Twingo als Wohnmobil:-)

  • In die Lücke zwischen Sitzbank und umgeklappter Vordersitzlehne passt ganz genau ein umgedrehter (kleiner) Wasserkasten.ich selbst habe dann darauf 2 sog. Klappmatratzen a 60cm Breite drüber. Perfekt ist die Gesamtliegelänge dann von über 2,10 mtr. :)

  • Hallo hallo. Die Frage ist schon paar Jahre alt, daher vermute ich, dass meine Antwort keine Relevanz mehr hat. Aber ich kann nur positives vom Schlafen im Twingo berichten. Meiner hat bereits zahlreiche Campingausflüge und spontan Übernachtungen hinter sich. Und auch generell hat sich die 2,30m lange Fläche schon sehr oft bewehrt gemacht, vor allem bei so manchen Umzügen. Ich bin also nach wie vor immer noch schwer begeistert von diesem Raumwunder und schwärme immer wieder gerne von meinem Flitzer.

  • twingo3-forum.de/attachment/5838/Hallo an die "Vorschreiber"

    Das Thema hat durchaus noch Relevanz. Jedenfalls war dieser Threat der Grund warum es ein Twingo geworden ist. Wollte unbedingt ein kleines in der Erhaltung günstiges Auto in dem man auch schlafen kann. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit meinem Kleinen. Habe ihn seit April 2021 und schon 17000 Kilometer drauf. War in Italien, (mehrmals) Kroatien, Bosnien, Paris und auch sehr viel in Österreich unterwegs.

    Habe glaube ich eine recht einfache, günstige und vor allem komfortable Lösung zum Schlafen gefunden. jedenfalls habe ich zusammengerechnet locker 4 Wochen im Twingo geschlafen, und es war sehr bequem.

    Genommen habe ich für die Beifahrerseite eine Leimholzplatten 200x50 cm zugeschnitten auf zwei Stück 95x50 cm (die passen praktischerweise quer in den Kofferraum) und für die Fahrerseite 95x50 cm und etwa 65 x 50 cm. Das ganze ergibt (siehe Bilder eine bzw zwei Liegeflächen. Auf der Fahrerseite zwar nur etwa 160 cm. Aber für meine 9 jährige Tochter reicht es :) Die Platten habe ich mit einem "zerlegbaren" Scharnier verbunden. Gibt es im Baumarkt, leider weiß ich nicht wie die offizielle Bezeichnung ist. Kann man sicher auch anders lösen, ist aber für mich praktisch weil ich es einfach "teilen" kann und im Kofferraum verstauen und schon habe ich wieder vier Sitze.

    Drauf zwei passende Isomatten und fertig. Aufbau max fünf Minuten. Wenn ich mit meiner Tochter unterwegs bin verwende ich immer eine Dachbox um die Capingausrüstung zu verstauen. Hat den Vorteil, dass die Betten mit Isomatte, Schlafsäcken und Pölstern schon fast fertig ist. Man muss lediglich die Platten zusammenschieben und verbinden. (deswegen das "zerlegbare" Scharnier) und den Beifahrersitz umlegen. Geht bei mir GsD mit einem Handgriff und den Fahrersitz ganz nach vorne schieben.

    Wenn ich alleine unterwegs bin lasse ich das Bett auf der Beifahrerseite auf während der Fahrt, fix fertig mit Isomatte und Bettzeug, aufgebaut. Ich befestige aber dann die verbundenen Platten, damit sie bei einer Notbremsung nicht gefährlich werden, mittels eines kurzen Spanngurtes an der hinteren Verzurröse im Kofferraum. Sieht man auf den Bildern noch nicht, habe ich erst später gemacht. Verzurrösen gibt es bei Renault als Zubehör um ein paar Euro. (darauf gibt es auch einen Hinweis ein der BDA). Campingausrüstung wird links hinten verstaut und schon kann es losgehen. Platz gibt es auch dann mehr als genug im Fußraum des Beifahrersitzes und der Rückbank. War für mich jedenfalls die beste Lösung da ich im Sommer die Campingausrüstung im Auto lassen kann und im Winter bei wenig Platzbedarf in der Wohnung aufbewahren kann.

    Habe wogar einen ganz kleinen Heizlüfter mit den ich auf das Armaturenbrett stelle. Natürlich mit einer Blechplatte drunter damit nichts zu heiß werden kann.

    Jedenfalls erspart man sich das aufstellen eines Zeltes und kann wen man alleine unterwegs ist auf bequem und sicher auf der Autobahnraststätte oÄ schlafen.




    IMG_1582.JPGIMG_1596.JPGIMG_3389.JPGIMG_1584.JPGIMG_3387.JPG

  • Gefällt mir! :D

    Ich war mit meinem für zwei Wochen in Norwegen unterwegs und habe auch nur in dem Auto geschlafen.

    Nicht so professionell wie du, aber es war geil.

    Ich habe nur die Rücksitzbank umgeklappt und so darin geschlafen. Reichte mir für meine Größe. (Musste aber auch leicht meine Beine anwinkeln)

    Und wollte ich es mir "richtig gut gehen lassen", dann habe ich den Beifahrersitz nach vorne geschoben und ihn leicht umgeklappt, um mich anlehnen zu können.

    Nächstes Mal würde ich den Beifahrersitz aber auch umklappen, einfach um sich morgens/abends strecken zu können.

    Was für einen Heizlüfter hast du? Sind die zu empfehlen? Mit Strom? Gibt ja auch welche mit Gas. Aber ob ich mir sowas ins Auto stellen wollen würde(?) :D

    Hast du vor deine Scheiben beim Schlafen etwas gehangen? Für die Windschutzscheibe hast du was.. aber die anderen?

    Hat mich in Norwegen nicht gestört, dass ich nichts hatte, aber ich glaube in Deutschland würde es mich stören. Hier kommen ja doch mal öfter Leute vorbei, als da oben.

    Ansonsten kann ich dir nur zustimmen. Die Karre ist perfekt. :D<3

  • Ich habe die gleichen Sitze wie auf dem Foto. Kann mir einer eine Kurzanleitung schreiben, wie ich den Sitz "umklappen" kann?

    Sofern dein Beifahrersitz es zulässt...

    Den Hebel für die Rückenlehnenverstellung ziehen und halten. Die Lehne geht zunächst automatisch in die senkrechte Stellung, ab da musst du nur die Lehne weiterführen, bis sie auf der Sitzfläche aufliegt. ggf. musst du vorher den Sitz nach hinten schieben, sonst schlägt die Kopfstütze auf das Armaturenbrett.

    Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC

    ..jetzt auch mit Leistung... :D

    • Bastuck Twin E
  • Ich habe die gleichen Sitze wie auf dem Foto. Kann mir einer eine Kurzanleitung schreiben, wie ich den Sitz "umklappen" kann?

    Richtig genauso stellt man den Sitz um wenn eine "Schnellverstellung" da ist. Wenn Du nur einen Drehknopf hast geht es auch aber es ist halt langwierig bis man den Sitz in die Liegeposition bringt.

  • Denke schon das es viel bequemer ist wenn man die Lehne umklappt. In die Lücke kann man ja schlimmstenfalls eine Reisetasche oÄ stopfen. Der Abstand ist nämlich auch wenn man den Vordersitz in die hinterste Stellung bringt recht groß. Heizlüfter habe ich einen Einhell KH 500. Mußt Du googeln, kann den Link nicht posten.

    Zum Verdunkeln habe ich an der Windschutzscheibe einen Sonnenschutz aus Aluminium wie er im Sommer bei vielen Tankstellen verkauft wird. Ich befestigte, wenn ich den Heizlüfter verwende" so dass er auch vor dem Spiegel ist damit der nicht zu heiß wird. Glaube zwar nicht dass das was ausmacht aber sicher ist sicher, will keinen angekokelten Spiegel. Die Seitenscheiben hänge ich mit Handtüchern ab. Innen damit kein Witzbold sie hochhebt und reinschaut. Hinten habe ich gar nichts vorgehängt. Sieht man ja eh nur die Füße. :)

    Auf alle Fälle Hände weg von allen "Gaslösungen" zum Heizen. Doppelt lebensgefährlich.

    1.) Viel zu hohe Brandgefahr. (Elektroheizer MUSS natürlich einen Kippschutz und Überhitzungsschutz haben und genug Abstand zur Umgebung)

    2.) Kohlenmonoxidvergiftung das stehst Du mit gleich beiden Beinen schon im Grab.

    Mit einem vernünftigen Schlafsack und eventuell einer zusätzlichen Decke sind Temperaturen bis 5 Grad in der Nacht Grad kein Problem. Und wenn du nicht gerade auf dem Campingplatz bist startest du halt den Motor mal für ein paar Minuten. Der Heckmotor hat den Vorteil das er recht lange noch Wärme in den Innenraum abgibt. :)

  • :thumbup: Da bekommt man direkt Lust zu reisen und mit Standheizung wären 5° auch kein Problem....

    2015 TCe 90 Energy Eco 2 Luxe Sport Sound

    supplemented with
    - Webasto TT Evo inkl. TC4A , MultiControl, ext. Temp.Sensor, Standlüften

    - 10,1" Touch Android Radio

    - Aktiv Subwoofer

    - Front, Back, Font Kamera u. Dashcam
    - QI Ladegerät im Ablagefach
    - 3W LED Innenraumleuchte

    - Mittelarmlehne Leder

    - Rücksitzbankheizung
    - Touchtaste i.d. Innenraumleuchte f. Garagentorsender
    / Kofferraum
    - LED Kofferraumbel. mit Dauerlicht

    -
    FindMyCar/Coming-Leaving Home Light
    - LED Rückleuchten

  • :thumbup: Da bekommt man direkt Lust zu reisen und mit Standheizung wären 5° auch kein Problem....

    Du hast ja echt EINIGES gemacht am Twingo. :D

    Gibts dazu Bilder? Videos auf YouTube?

    Vor allem würde mich mal interessieren, was du für eine Dashcam hast. ^^

    Wollte mir schon lange mal eine kaufen, aber bin mir noch unsicher.

  • Ja in dem einem Jahr seit dem ich den T3 hab ist einiges passiert.

    Das letzte Projekt, dass der T3 nun bestimmte Bedienschritte per Spachausgabe bestätigt.


    Dashcam habe ich eine günstige aus China die sich komplett über den 10,1" Touchscreen bedienen lässt.


    Bilder/Videos gibts ja, bin aber großteils nur auf dem Facebook Kanal tätig.

    Twingo 3 Freunde

    2015 TCe 90 Energy Eco 2 Luxe Sport Sound

    supplemented with
    - Webasto TT Evo inkl. TC4A , MultiControl, ext. Temp.Sensor, Standlüften

    - 10,1" Touch Android Radio

    - Aktiv Subwoofer

    - Front, Back, Font Kamera u. Dashcam
    - QI Ladegerät im Ablagefach
    - 3W LED Innenraumleuchte

    - Mittelarmlehne Leder

    - Rücksitzbankheizung
    - Touchtaste i.d. Innenraumleuchte f. Garagentorsender
    / Kofferraum
    - LED Kofferraumbel. mit Dauerlicht

    -
    FindMyCar/Coming-Leaving Home Light
    - LED Rückleuchten