Beiträge von Paule2

    Bis jetzt wurde meine Vermutung bestätigt, dass alle Besitzer eines eTwingos entweder zu Hause oder am Arbeitsplatz laden oder zumindest diese Möglichkeit haben. Für jemanden, der nicht diese Optionen hat, wäre ein eAuto ein (zu) großes Abenteuer!

    Kabel aus dem 4 OG ist wirklich blöd.

    Mit dieser Aussage hat man mich im E-Roller Forum zerrissen. Wir haben einen Elektrofrosch......

    Das Ladeproblem ist überall gleich, ob ein 100.000 € Tesla, oder ein Mofa..... Strom muss her.

    Nee, ich glaube auch nicht, dass den E-Twingo wie auch die anderen Kleinwagen irgendeiner testet.

    Ein Überblick hats mit trotzdem gegeben.

    Hättest du für mich mal ein Link für eine "sinnvoll gute" Lade APP?

    Beispiel:

    Ich möchte aus Bln Tempelhof nach Tätendorf in die Obstscheune..... ich verzweifel hier.

    (das ist um meine und die der anderen Fam Mitglieder bestehenden Zweifel auszuräumen)

    Bln --- Outlett Selb. In Osterfeld (A 9) könnte ich glaube ich laden.... nur, danach wird es recht bergig in Thüringen. Bis Osterfeld (Tanke an der A 9) mit ca 100 Km/h müsste machbar sein.

    Ich hab ne Wallbox, die mit 11KW lädt, werde sie aber runterschalten sobald unsere Photovoltaikanlage in Betrieb geht. Dann wird hauptsächlich das geladen was gerade an der PV-Anlage ankommt, also vielleicht 2-3 KW. Meistens hab ich genug Zeit dafür.

    An den Innogy-Ladesäulen in unserer Gegend zahlt man meistens 39 Cent.

    Die Wall Box passt sich dem ladezustand der Solaranlage an? Echt, das ist ja genial.

    Bei mir in Stuttgart gibt es kaum noch gratis Ladesäulen (abgesehen von Einkaufsläden, aber diese werden gerne genutzt, teilweise stehen dort welche Schlange und manche schauen was im Auto währenddessen an). Fahrzeug ist per Autokredit gekauft, sind jetzt fast 6000 km drauf. Ca. 40 - 50 Euro an Ladekosten ausgegeben. Ich kann nur öffentlich laden, hab keine andere Möglichkeit.

    Danke für deinen ehrlichen Beitrag

    Das mit den Testergebnissen sehe ich doch eher differenziert..... man weiß nicht, wer den Test bezahlt und wer geschmiert wurde. Dann müsste ja auch noch ausgerechnet die benötigte Reifengröße getestet worden sein. Meiner Recherche zu Folge, worden letztlich hauptsächlich 205er getestet... aber sei es drum.


    Ich fahre den T3 Cosmic mit werksseitig aufgemotzter Optik. VA 185, HA 205er. Mein Anspruch war, dass alle 4 Reifen vom gleichen Hersteller sind.

    Hab schon einiges verglichen. Und die 400€ ist schon gut für die Vredestein Ganzjahresreifen bei den 16 Zoll inkl. Montage

    Das ist ja das ..."geile" an unseren Reifen,... die vorn und hinten Varianten lassen sich die Hersteller offenbar gut bezahlen.. Man darf ja nicht vergessen, dass wir Kleinstwagen fahren.... der auch noch Spaß macht ohne Ende.

    Ja 400 kann man noch akzeptieren für eine Markenreifen.....

    ich habe demnächst die 50TKm erreicht... 185 und 205 er brauche ich. Maxxis werden es wohl werden. Vertreibt auch Renno.

    Check24 bietet 10€ Rabatt an :D

    echt? Verprass das ganze Geld nicht auf einmal......

    Ich habe gerade für unseren Kombi Reifen über die gekauft. Zumindest werden Reifenhändler mit angezeigt, die man sonst so nicht kennt.

    Ich habe die 4 Reifen 185/65 R15 für unter 200Euro bekommen, Barum (aus der Conti Gruppe, Standort Europa, SZ) und bin ober super zufrieden, insbesondere mit der Lautstärke. Vorher hatte ich Conti, die waren ab 50.000 KM nicht mehr zu ertragen.

    Werde mir auch Ganzjahresreifen holen, da ich auch wenig fahre und meine Winterreifen zu alt sind. Hab auch keine Lust auf das wechseln.


    Habe mich für die Vredestein Quatrac entschieden. Die sind auch im Test weit vorne und vom Preis noch in Ordnung

    400-500€ inkl. Montage muss man bei den 16 Zoll einplanen.

    guck mal check 24... kannste bestimmt 100 Tacken sparen

    Würde ich auch so machen. Kannst ja hier beim Marktplatz zum Verschenken, oder gegen 2 - 3 Pfund Kaffee tauschen.

    Teuer macht den Ganzjahresreifen eigentlich nur die "Mischbereifung", Vorn schmaler als die Hinterachse.

    Ich brauche auch neue Ganzjahresreifen und habe mich für Maxxis entschieden.