Was kommt nach dem T3?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was kommt nach dem T3?

      Das macht mir Sorgen für die Zukunft des Twingo:

      heise.de/autos/artikel/Daimler…art-an-Geely-4351659.html

      Daimler will die Smarts künftig komplett in China fertigen lassen, dann ist das Joint-Venture mit Renault wohl über den Jordan.
      Mir stellt sich dabei die Frage, ob Renault dann noch das wirklich gelungene Heckmotorkonzept weiterführt/weiterführen darf...

      ""
      Liberty Luxe SCe 70 Start&Stop ....ab 03/18: GT ENERGY TCe 110 Liberty
    • Gute Nachricht! Dann kommt vielleicht endlich wieder ein richtiger Twingo.... Das Heckmotorkonzept hat ja leider fast nur Nachteile. Durch die Thermischen Probleme dieses Konzeptes musste in die Trickkiste gegriffen werden, um mit Sprit den Motor zu kühlen. Das führt zu einem deutlichen Mehrverbrauch und sehr stark erhöhtem Rußausstoß.... Ohne diesem Kniff wäre der Twingo sauber.
      Mit Frontmotor dürfte auch der Kofferraum wieder größer und kühler werden....
      Und die Seitenwind Empfindlichkeit dürfte auch stark sinken, der Twingo ist vorne einfach zu leicht....

      Gruß Zillertaler66

    • Der Smart war halt von Anfang an als eAuto konstruiert, da sollte eigentlich weder vorne noch hinten ein Benzinmotor rein. Ein fehlender Motor vorne in Kombi mit nicht so breiten Reifen spart die Servolenkung komplett.

      Das die Plattform dann durchweg für Benzin-Kleinwagen durchgewurstet wurde, darf man den Konstrukteuren eigentlich nicht anrechnen.

      Ich meine bei Präsentation des T3 schon gelesen zu haben, dass es keinen T4 in der Form geben wird. Ein Facelift jetzt und vielleicht noch eins dann ist eh Schluss. Kleinstwagen werden nun mal auf der Plattform gebaut, die gerade im Joint-Venture günstig zu haben ist. Wobei das auch teure Marken für viel Geld machen. Für mich da auf Platz 1 ist Mercedes.

    • TwinggoNbg schrieb:

      Nordlicht schrieb:

      Aber was wird aus dem Wendekreis........ :D:D:D
      das und die höhere Sitzposition ist für mich bis jetzt das einzig Positive gegenüber den Twingo Typ N.Bis jetzt bin ich der meinung das mein alter Twingo 2 der bessere ist.Trotz 90PS bin ich noch nicht ganz vom T3 überzeugt.
      :*
      hatte bisher alle, und haben sich bisher immer gesteigert. T3 ist bischen erwachsener.
    • Zillertaler66 schrieb:

      Mit Frontmotor dürfte auch der Kofferraum wieder größer und kühler werden....
      Die Wärme ist auch nach längeren Autobahnfahrten mit Vmax nicht gravierend.
      Und ein Loch im Ladeboden kann ich für meine Anwendung nicht gebrauchen. Die ebene Ladefläche in einem so kompakten Wagen ist ein Geschenk für mich.
      Und was die Innenkühlung der Zylinder anbelangt, ist das ein Problem des Downsizings, nicht des Heckmotors an sich.
      Das wird sich bei gleichem Hubraum-Leistungsverhältnis nicht ändern lassen, egal, wo der Motor sitzt.
      Liberty Luxe SCe 70 Start&Stop ....ab 03/18: GT ENERGY TCe 110 Liberty
    • Zillertaler66 schrieb:

      Tom-Tiger schrieb:

      hatte bisher alle, und haben sich bisher immer gesteigert. T3 ist bischen erwachsener.
      Stimmt.... wie ein Erwachsener im letzten Lebensdrittel.... überall diese Zipperlein... :D
      Sag mal, Zillertaler, welches Auto fährst Du denn?
      Ein T3 kanns wohl nicht sein... Denn Du würdest Dir natürlich ein viiiel besseres Auto kaufen ;)
      Liberty Luxe SCe 70 Start&Stop ....ab 03/18: GT ENERGY TCe 110 Liberty
    • Zillertaler66 schrieb:

      So kann man sich täuschen....
      Wie muss man es dann bewerten, dass jemand, der sich so negativ über diese Autos äußert, sie trotzdem fährt?

      PS: Drei Grand Espace, zwei Grand Scenic, ein Clio Grandtour, ein Twingo II, zwei T3 ...ist bisher mene Renault-Geschichte.
      Liberty Luxe SCe 70 Start&Stop ....ab 03/18: GT ENERGY TCe 110 Liberty