SCe 75 oder TCe 90 kaufen? - Die Entscheidung!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SCe 75 oder TCe 90 kaufen? - Die Entscheidung!

      Hallo,
      bin heute den kleinen "Säugling" (SCe75) gefahren. Ist tatsächlich "mein" Motor! Er dreht schön gleichmäßig hoch und man kann ihn relativ schaltfaul fahren.
      Auch bei Autobahnauffahrten (Rampe bergauf und dann auf die Bahn) ist er nicht so langsam wie befürchtet. Es reicht um die 80 km/h zu erreichen um zwischen den LKWs einscheren zu können. Das Ganze auch mit eingeschalteter Klimaanlage (bei 34°C Aussentemperatur)
      Im Vergleich zum 69PS Yaris meiner Frau, fährt sich der Twingo harmonischer und einen Hauch spritziger.
      Dazu muss ich noch anmerken, das der Wagen mit nur 33 km auf der Uhr noch absolut jungfräulich ist. Der wird nach den 3000 km Einfahrzeit sicher noch etwas zulegen.
      Ich weiß nicht, inwiefern sich der neue SCe75 vom alten SCe70 unterscheidet, ob das ein komplett anderer Motor ist.
      Vielleicht kann ein Renault-Spezi genaueres dazu sagen.
      Allerdings ist mir eines aufgefallen: das Getriebe? singt. Kenne dieses Geräusch noch von den alten Hecktrieblern der 70er & 80er Jahre. Damals sagte man, das Getriebe singt. Allerdings ist dieses Geräusch auch da, sobald kein Gang mehr drin ist und der Wagen nur noch rollt. Unter 6km/h schaltet der Motor ja im Leerlauf ab (start/stopp Automatik), dann ist dieses Geräusch auch sofort weg.
      Liegt es also nun am Getriebe oder am Motor? Ist das Geräusch normal? Falls ja, kann ich damit leben. Aber die Ursache möchte ich schon wissen.

      beste Grüße, Kay ;)

      ""
    • Kay1963 schrieb:

      Er dreht schön gleichmäßig hoch kann ihn relativ schaltfaul fahren.



      Im Vergleich zum 69PS Yaris meiner Frau, fährt sich der Twingo harmonischer und einen Hauch spritziger.


      Ich weiß nicht, inwiefern sich der neue SCe75 vom alten SCe70 unterscheidet, ob das ein komplett anderer Motor ist.
      Hab bei autoplusmagazine folgendes gelesen:


      Dieser SCe 75 ist anstelle von 70 PS noch ein 1-Liter-3-Zylinder-Atmosphärendruck. Wir haben noch 5 Pferde und ein paar Nm mehr, aber wir bleiben unter der Latte von 100 Nm. Wir gewinnen noch 1 Sekunde bei 1000 Metern stehenden Start und etwas mehr als eine Sekunde bei 0 bis 100 km / h und mehrmals in Sekunden, auch dank einer kürzeren Getriebeübersetzungen. Noch peitschend, in einem kleinen 3-Zylinder, die Vorteile völlig ausreichend täglich ergibt: durch Annäherung 6000 Umdrehungen pro Minute gibt es sogar eine neue Kraft.Trotz steigender Leistung und sich verbessernder Zeiten auf allen Ebenen hat sich der Appetit dieser Version im Vergleich zur SCE 70 nicht geändert.
    • Kay1963 schrieb:

      Allerdings ist mir eines aufgefallen: das Getriebe? singt. Kenne dieses Geräusch noch von den alten Hecktrieblern der 70er & 80er Jahre. Damals sagte man, das Getriebe singt.
      Mein GT Schaltgetriebe singt auch. Ist mir erst aufgefallen nachdem es Thema hier im Forum war.

      Das Geräusch ist Drehzahl abhängig. Man merkt es am besten so neu 50-60 km/h. Es soll normal sein.

      Angeblich nimmt man Geräusche von Heckmotor auch anders war....
    • Hallo zusammen,
      ich muss sagen, den neuen Twingo SC2 75 Limeted in mango gelb habe ich ungesehen und ohne Probefahrt gekauft ...
      Gestern abgeholt und aufgrund der Diskussion hier, bzgl. der vermeintlichen Leistung gegenüber dem 90 PS Motor dann doch positiv überrascht.
      Die Abstimmung des Autos passt ganz gut. Natürlich darf man keine Wunder erwarten, aber ein gutes mitschwimmen ist möglich und
      ein Hindernis beim einfädeln in die Autobahn ist man auch nicht. Eher war ich überrascht, als ich schon 125 km/h schnell war.
      Ob er noch etwas besser durchziehen wird, noch habe ich ja nicht mal 100 km auf dem Tacho, wird sich zeigen.
      Als kleines Familien Auto neben aktuellem Espace TSc 225 und GrandScenic TCe130 aber super, um in der Stadt und
      auch über die Autobahn zu fahren.
      Zum ungesehen gekauft: Ich hatte schon diverse Twingo 1, das ist aber schon eher jahrzente her und vor ein paar Monaten
      den Twingo 3 Phase 1 als Leihwagen. Ich mag Heckmotoren (VW T2 und ein Käfer in Restauration befindlich). Und der hat es
      mir irgendwie angetan.

    • zu meiner jugendzeit waren 75PS schon eine rakete. bei alter opel kadett c hatte bei 1.6l hubraum auch 75PS und der ging wie ein rennwagen. von daher war deine entscheidung sicher nicht falsch. ich hatte mich damals für den GT entschieden, weil der preislich besser war als der TCE90 ( ist wirklich so gewesen ). von daher, viel spass mit deiner mango auf rädern

      Twingo GT fahren ist wie fliegen, nur tiefer...

    • Mango wird es bei mir auch werden..... ;)
      Muss aber noch warten, vor Dezember wird das nix....
      Kadett C hatte ich auch, allerdings den City (Schrägheck) den 1,2 N mit 55PS. Der Motor war wie eine Nähmaschine, so ruhig. Einstellen der Ventile mit offenem Ventildeckel und Fühllehre bei laufendem Motor :D

    • ... und er macht immer noch Spaß ...
      Fahre derzeit nur noch damit! Den Espace habe ich die letzten Tage nur zum Waschen bewegt.

      Das Zuschalten der Klimaanlage ist auch nicht so leistungshemmend. Da braucht es etwas mehr Drehzahl, und gut ist es.
      Letztlich muss das Wägelchen jetzt erstmal die ersten Tankfüllungen erleben, so ist ja nur ein erster Eindruck
      möglich.
      Reizen würde es mich nun mal, einen GT Probe zu fahren. Oder besser nicht?

    • Sorry Kay,
      da musst Du jetzt durch! :) Du wolltest es ja wissen ...

      Bis Dezember ist ja nicht mehr lang. Im Winter zulassen ist halt immer doof, weil
      es ja meist so ist, dass das Auto so schnell dreckig wird ... Kenne ich vom Espace, im Januar zugelassen.

      Und das mango - gelb wird sicherlich auch flott schmutzig aussehen. Habe den kleinen direkt mal Hartwachs gegönnt.

      Gruß