Software Downgrade ????

  • Gute Morgen,


    ich hatte am Anfang des Jahres das „berühmte“ Turbolader- Problem an meinem Twingo GT (Tce 110 Bj. 2019) nach 14500 km. Es wurde die Wastgate-Ansteuerung (Elektromechanik) erneuert und das Steuergerät getauscht. Natürlich alles auf Garantie.


    Im Zuge des Einbaus, wurde auch eine neue Software (ohne mich natürlich vorher zu fragen) installiert. Das ist auch das Problem: Leistung ist wieder vorhanden, jedoch ist alles ziemlich träge geworden. Die Gasannahme ist deutlich verzögert und alles andere als linear. Im ersten Drittel der Pedalstellung passiert so gut wie nix, dann kommt erst Drehzahl gepaart mit Leistung. Dadurch passen nicht mehr die gewohnten Ganganschlüsse beim Beschleunigen. Das macht die Sache, welche einem vorher noch zu Freudentränen verhalf, jetzt lustlos und träge. Des Weiteren greift das ESP jetzt viel rigoroser in den Fahrprozess ein, was ebenfalls keine Freude aufkommen lässt. Auf meine Frage nach dem „Warum“ und ob man die alte Software wieder aufspielen kann, bekam ich bei Renault zur Antwort: „Das soll den Turbo schützen und die Anlage haltbarer machen“ und „ein Softwaredowngrade geht nicht mehr“…….


    Ich mag meinen GT, weil ich weiß welchen Spaß er mir bereiten kann. Jetzt gerade leider nicht mehr ….


    Gibt es dennoch eine Möglichkeit, um an die alte Firmware zu gelangen? Hat jemand hier im Forum dieselben Erfahrungen gesammelt und auch Lösungen gefunden?


    Vielen Dank!

    ""
  • Ich habe leider keine Lösung für Dich, möchte aber anmerken, dass ich den neuen Turbo (das Wastegate war damals noch fest im Turbolader integriert) im Frühjahr 2019 bei etwas über 15Tkm bekommen habe.

    Damals wurde offensichtlich nichts an der SW geändert, da Ansprechverhalten und Schaltpunkte dieselben geblieben sind. Mittlerweile ist der Wagen bei 47Tkm und es gibt keine Probleme, also scheint mir das bei Deinem GT gemachte Update eigentlich nicht notwendig zu sein.

    Liberty Luxe SCe 70 Start&Stop ....ab 03/18: GT ENERGY TCe 110 Liberty

  • Hi,


    das was Du beschreibst ist nicht nur ein Problem beim GT sondern auch bei einigen Usern hier beim TCe90 so passiert. Ich würde Dir gerne etwas anderes sagen, aber eine Chance über Renault hast du hier nicht mehr. Hatte das vor langer Zeit auch und habe diskutiert ohne Ende leider ohne Erfolg.


    Das einzige was dir jetzt hilft ist der Gang zum Tuner. Danach läuft der Kleine wieder. Würde ich aber nur außerhalb der Garantie machen. Ich habe meine Kleinen auch gerade letzte Woche eine neue Software verpassen lassen und bereue es keine Sekunde. Wenn Du Interesse hast, kann ich gerne den Kontakt weitergeben.


    Ansonsten einfach damit leben und Fahrstil anpassen. Ggf. mal mit 98 Oktan testen, ob es Bissi besser wird.

    Twingo TCe90 Luxe mit Sportpaket und Soundpaket :D
    NAP fürs Ohr :saint:

  • wilbury, vielen Dank für die Info. Bei der Wastegate-Ansteuerung wurde der Elektroantrieb erneuert. Das kann ich auch von oben sehen: neue Schrauben, neue Kunststoffdose etc. Das mit dem neuen Steuergerät muss ich einfach glauben, da ich vorher nicht die rechte Kofferraumverkleidung entfernt und mir das alte Gerät angeschaut habe. Mein Auto war aber auch fast zwei Wochen in der Werkstatt, da es wegen Corona Lieferschwierigkeiten gab. Weißt Du, was für eine Firmware-Version auf Deinem GT installiert ist? (Vielleicht schon mal über OBD ausgelesen)


    LG

  • rogger2 , auch Dir besten Dank. Das mit der Benzin-Problematik kenne ich, deshalb tanke ich von Anfang an nur 100 Oktan (Shell). Er war auch dafür gemappt und mit zwei Klopfsensoren erkennt er auch den Sprit und stellt den optimalen Zündwinkel ein. Das war eine wahre Freude ;-) . Der Gang zum Tuner wäre meine letzte Option.


    LG

  • Ja problem besteht auch bei mir. bei kaltstart denkt man sei 2.kundendienst mit update ob man 2 von 3 zylinder verloren hat, so ca 500 m dann geht es wieder.

    natürlich wird keine gefragt, du hättest eh nicht die wahl, da es mit den abgaswerten zusammen hängt . nicht nur vw diesel haben ein abgas problem

  • ...du hättest eh nicht die wahl, da es mit den abgaswerten zusammen hängt . nicht nur vw diesel haben ein abgas problem

    Das stimmt nicht so ganz...

    1. Wenn es kein Leasingfahrzeug ist, HAT man eine Wahl. Schliesslich ist es DEIN Eigentum, was technisch verändert wird (= Sachbeschädigung). Bevor ein Update eingespielt wird MUSS der Kunde einverstanden sein.

    2. Das Update hat gar nichts mit den Abgaswerten zu tun. Seit dem Update an meinem Fz habe ich einen 2l höheren Verbrauch verzeichnet. Dieses Update sollte nur dazu führen, dass der Antriebsstrang nicht so hoppelt im kalten Zustand.


    ...aber du kannst ja mal versuchen mit einem Anwalt gegen Renault vorzugehen. Meiner hat mir davon abgeraten, da man als Einzelperson nichts gegen einen Konzern ausrichten kann.

    Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC

    ..jetzt auch mit Leistung... :D

    • Bastuck Twin E
  • reader_steven

    Leider hab ich kein Equipment zum Auslesen der Firmwaredaten.

    Tom-Tiger

    Ob das mit den Abgaswerten zusammenhängt, wage ich zu bezweifeln, da mein GT den ersten TÜV gerade hinter sich hat und die Werkstatt definitiv keine Änderung der Firmware vorgenommen hat. Er fährt wie eh und je.

    Liberty Luxe SCe 70 Start&Stop ....ab 03/18: GT ENERGY TCe 110 Liberty

  • Karsin, vielen Dank :thumbup:. Ich gehe mal davon aus, dass die Parameter beim GT eh anders sind als beim Tce90. Aber noch einmal Danke für Deine Mühe. Die Mail an Renault Deutschland wird verfasst und der Anwalt wurde schon mal informiert. Ich bin kein Nörgler! Aber ich bin ein Kämpfer und wollte ein Auto für das Herz, so völlig ohne Vernunft. Keinen kastrierten Kater. LG