Bremsscheiben wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsscheiben wechseln

      Hallo,

      Was benötige ich für Werkzeug um die bremsscheibe zu erneuern, hat jemand eine Anleitung?


      Danke und Gruß

      Ebbe :)

      ""
    • Hallo,

      Danke erst mal für die Antworten aber warum kann nicht einfach auf meine Frage geantwortet werden? Es werden gleich Ratschläge gegeben das man es lassen soll usw., finde ich in einem Hilfe Forum nicht richtig

      Wenn also noch jemand meine Frage beantworten kann würde ich mich echt freuen.

      Danke und and allen noch einen schönen Feiertag

      Ebbe

    • Wenn jemand den Eindruck erweckt, er will ernsthaft ohne jede Vorkenntnisse und Ahnung anhand eines YouTube- Videos "mal eben" Bremsscheiben wechseln,halte ich jeder dieser besorgten Antworten für völlig richtig.

      Und das "gefällt mit" des Moderators verstehe ich an der Stelle nicht.

      Abgesehen davon bin ich hier als Privatmensch zugange, und nicht als kostenloser Dienstleister. Da tut man auch schon mal Meinung kund.

      Die kritischen Antworten sehe ich eher als Sorge um Dich (und uns) und nicht als Angriff.

    • Ebbe schrieb:

      Hallo,

      Danke erst mal für die Antworten aber warum kann nicht einfach auf meine Frage geantwortet werden? Es werden gleich Ratschläge gegeben das man es lassen soll usw., finde ich in einem Hilfe Forum nicht richtig

      Wenn also noch jemand meine Frage beantworten kann würde ich mich echt freuen.

      Danke und and allen noch einen schönen Feiertag

      Ebbe
      Hallo Ebbe,

      Kein Grund sauer zu sein, es ist wie mecaline geschrieben hat und hat nichts mit nicht helfen wollen zu tun.

      Ich darf mich selbst Maschinenbau-Ing. schimpfen und jeder erwartet, dass man als solcher auch am Auto schrauben kann.

      Auch ich lasse an sicherheitsrelevante Teile wie Bremsen nur Fachleute ran, die (hoffentlich) wissen, was sie tun. Bis heute hat das jedenfalls immer funktioniert.

      Ich gehe davon aus, dass Dir niemand eine detaillierte Tauschanleitung geben wird, zu Recht wie ich meine. Den es ist auch immer eine Frage der Haftung, besonders im Versicherungsfall.

      Ich habe im Leben einmal ein junges Mädchen
      als Schulkameradin erlebt, die auf dem Gehweg von einem Fahrzeug angefahren wurden, dessen Bremsen nicht richtig funktioniert haben. Das Resultat war eine unverschuldete Beinprothese mit 13.

      Deshalb nochmals die Bitte, dies von einem Fachmann machen zu lassen. Im Zweifelsfalle tust Du Dir und auch Anderen einen Gefallen.
    • Hallo noch mal,

      Leute mit beleidigt / sauer hat das doch nichts zu tun, mich stört es halt einfach, dass „gute Ratschläge“ gegeben werden anstatt mir einfach ne frage zu beantworten. Ich wollte wissen was für Werkzeug ich benötige und die Explisionszeichnung mit den angegebenen Nm habe ich gefunden, denn dafür und nur dafür wollte ich die Anleitung. Nun ja wie immer liegt es am Fragenden seine Frage richtig zu formulieren. Was soll‘s, es ist Feiertag und ich wollte mich kurz fassen.

      LG Ebbe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ebbe ()

    • Ebbe schrieb:

      Hallo noch mal,

      Leute mit beleidigt / sauer hat das doch nichts zu tun, mich stört es halt einfach, dass „gute Ratschläge“ gegeben werden anstatt mir einfach ne frage zu beantworten. Ich wollte wissen was für Werkzeug ich benötige und die Explisionszeichnung mit den angegebenen Nm habe ich gefunden, denn dafür und nur dafür wollte ich die Anleitung. Nun ja wie immer liegt es am Fragenden seine Frage richtig zu formulieren. Was soll‘s, es ist Feiertag und ich wollte mich kurz fassen.

      LG Ebbe
      Verstehst Du den Wink mit dem Zaunpfahl nicht oder willst Du es nicht verstehen?
    • "...Nun ja wie immer liegt es am Fragenden seine Frage richtig zu formulieren..."

      Ich denke, daran liegt es halt. Wie ich schon geschrieben habe, hat es halt den Eindruck erweckt, ein Anfänger zu sein. Wenn man natürlich Ausbildung oder ausreichend Plan von der Sache hat, und nur ein spezielles Teil nachfragt, weil man sich speziell bei dieser Bremse rückversichern will, wäre das halt was anderes.

    • Alexanders-Twingo schrieb:

      Es werden keine Spezial Werkzeuge benötigt !

      Ebbe schrieb:

      Hallo,

      Danke erst mal für die Antworten aber warum kann nicht einfach auf meine Frage geantwortet werden? Es werden gleich Ratschläge gegeben das man es lassen soll usw., finde ich in einem Hilfe Forum nicht richtig

      Wenn also noch jemand meine Frage beantworten kann würde ich mich echt freuen.

      Danke und and allen noch einen schönen Feiertag

      Ebbe
      Die Frage wurde doch von mir siehe oben bzw. in Antwort #2 beantwortet ... ;)

      Kein Spezialwerkzeug von Renault notwendig .... die normalen kennst du ja alle und hast du wahrscheinlich in deinem Sortiment als erfahrener Bremsenbastler. ... ;)
    • Nur mal so .... um dich für das Thema zu sensibilisieren. .... bei Sicherheitrelevanten Arbeiten ... dazu gehören die Bremsen, muss sogar der ausgelernte KFZ Mechaniker eine Abnahme vom Meister machen lassen!

      Damit du siehst das wir keine Spielverderber sind;

      Eine Ratsche mit Satz Nüsse, Satz Torx, Satz Innensechskant, Satz Gabel und Ring Schlüssel, Bremskolbenspreitzer ist überflüssig geht auch ohne!

      Ausserdem: Bremsenreiniger nicht sparen große Dose kaufen! Kupferpaste! Loctite Blue oder andere Schraubensicherung, nie ohne!

      Anleitung bekommst du von mir keine aber den dringenden Rat: Hol dir jemand dazu der das schon mal gemacht hat nicht YouTube!

      Hals und Beinbruch .... :S

    • Ralph68 schrieb:

      darf mich selbst Maschinenbau-Ing. schimpfen und jeder erwartet, dass man als solcher auch am Auto schrauben kann.
      Ingi kann einem höchstens die Bremse berechnen :P
      Würde zur Keramikpaste raten, Kupferpaste kann den ABS Sensor stören.
      Außerdem auf die diversen Anzugs-Drehmomente der Schraubverbindungen achten.

      Würd auch jemanden dazu holen der das schonmal (erfolgreich) gemacht hat. Nicht Youtube 8|
    • Mr.Hannes schrieb:

      Würde zur Keramikpaste raten, Kupferpaste kann den ABS Sensor stören.Außerdem auf die diversen Anzugs-Drehmomente der Schraubverbindungen achten.

      Würd auch jemanden dazu holen der das schonmal (erfolgreich) gemacht hat. Nicht Youtube 8|
      Danke für die Info ! Gute Idee !

      Daran habe ich natürlich nicht gleich gedacht weil es je nach Herstellervorgabe und Vorliebe mal dieses oder jenes ist.

      Zur Vervollständigung wäre noch Plastilube von Henkel zu erwähnen ;)