Beiträge von Alexanders-Twingo

    siehe hier ...


    Luft-Düsen + Lenkrad-Abdeckungen in Cosmic Ultraviolet (Original aus Twingo III Cosmic --- für alle Twingo 3 ab 2014 - heute)


    denn Rest weißt du ja wie es geht ...

    Hallo Alexander,


    super, vielen Dank für deine Hilfe. Die Prägung ist also auf dem Endschalldämpfer zu finden. Oha, auf die Idee kam ich gar nicht, da zu suchen. Dann passt der Endschalldämpfer auf den SCE70 und den TCE90, oder? Wenn ich die Nummer bei google eingebe, wird er nur in Verbindung mit dem SCE70 angezeigt. Deswegen die Frage.


    Ich komme evtl. auf dein Angebot zurück. Äusserlich schaut mein Endschalldämpfer noch gut aus, aber innen scheint er sich etwas aufzulösen. Der Klang wird immer sportlicher;-)

    Sce und Tce sind identisch !


    Nur GT und TwinforFun sind anders, sowie der Brabus sind eigen ...


    Im Smart gab's auch einen mit Fake Auslass (Chrom Endstück), den kannst auch nehmen ...hat ebenfalls die selbe Teilenummer (Sonderausstattung Passion) ...


    Achtung ...der Facelift passt nicht !

    Moin,


    hat keiner einen Rat? Bei den üblichen KFZ Onlinehändlern kann ich über die Schlüsselnummer kein Ersatzteil finden. Kann ich mir nur den Original Endschalldämpfer bei Renault besorgen? Das kann ich mir gar nicht vorstellen.

    IMG_20200806_132923~2_compress0.jpg



    Die obere Nummer mit A beginnend ist die Smart/Mercedes Teile Nummer ..


    Die untere mit R am Ende ist die Renault Teile Nummer ....


    Häufig ist nur das äußere, dünne, Hitzeschutz Blech durchgerostet ...


    Wenn es doch schon innen durchgerostet sein sollte .. ich habe noch einen übrig ?

    :/:S8|


    wie Recht du hast ... war mir nicht aufgefallen ...


    habe nur das Datum des Zitierers gesehen ...


    und das war Freitag letzte Woche ...;(


    nennt man glaube ich ... Flüchtigkeitsfehler .....


    ändert aber nichts daran .. bleibt mein Fehler

    Wie viel hast du fürs "ausprobieren" bezahlt ?

    Das ist Baujahrabhängig, die älteren so wie meiner aus 2014 haben das direkte System mit den Sensoren in den Reifen.

    Aber auch ich bekomme nur eine Meldung im Display, kein Reifendruck und auch nicht um welchen Reifen es sich handelt.

    Ich meine ab Baujahr 2017 ist das geändert worden in das indirekte Sysrem über die ABS Sensore

    Hallo ? ?,


    könntest du Mal einen Test machen ?


    Fahre an die Tankstelle, vergewissere dich, daß ein Funktionsfähiges Luft Tank System vorhanden ist.


    Oder, nimm dein Kompressor aus der Fussablage des Beifahrersitz und vergewissere dich daß dieser Funktionsfähig ist.


    Handbremse anziehen, Gang raus, starte den Motor.


    Lasse min. 0,3 besser 0,5 bar Druck im Stand ab.


    Prüfe im Bordcomputer ob du eine Fehlermeldung bekommst.


    Falls nein, prüfe daß selbe, an einem anderen Reifen, um auszuschließen das genau dieser Sensor einen Fehler hat.


    Falls ja, und du eine Fehlermeldung bekommst, wissen wir, ob wwke7777 mit dem Schlauen Tip in Antwort #18, Recht hat ( was ich hoffe).


    Mit der Erkenntnis, das daß System im Stand ! eine Fehlermeldung detektiert, könnten alle "Zweifelsfreien" nach 09/2016 gebauten (nicht das Zulassungsdatum ist entscheidend) Twingo III gegenprüfen, ob tatsächlich ein Aktives RDK System verbaut wurde.


    Oder eben "nur" Sensoren in den Reifen ;)


    Dann Luft tanken und Druck prüfen und im Bordcomputer wieder zurück setzen.

    A, ja. Witzig, bei den mir bekannten Autos sieht das komplett anders aus.

    Die Geschichte mit den Aufklebern hilft jetzt also auch nicht wirklich weiter...

    Höchstens an den Ventilen kann man das von aussen sehen. Wenn man denn Metallventile hat, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das es sich um ein aktives System handelt. Der Dokker hat allerdings trotz aktivem System Gummiventile drin, was ich bei aktuellen Autos anderer Hersteller schon öfter sah.

    Was wiederum zeigt, daß die Sichtprüfung nicht zu einem richtigen Ergebnis führen muss.


    Besser man prüft, es beim Reifen Händler via Elektronischem Scanner.


    Was aber auch nur beweist, daß Sensoren drin sind, nicht aber das das Fahrzeug auch ein aktives System hat ;)

    weil die Umstellung 2017 war. Wir haben einen 3/2017 mit aktivem RDKS ( Sensoren im Ventil ) und einen 11/2017 mit passivem RDKS. Produziert, nicht nur zugelassen!

    Nein. Die Umstellung war 2016.


    Ist der 03/2017 mit Aktiven RDKS ein GT ???

    In meinem Fall ist es so, das ich das zu vereinfacht geschrieben habe: der 2018er Twingo hat ein passives System mit weissem Kleber, der 2019er Dokker hat ein aktives System und einen gelben Aufkleber. Die BDA sind gleichlautend und dementsprechend. In andere Renault aus dem Bekanntenkreis habe ich auch nur weisse oder gelbe Aufkleber, je nach Systemvariante, gesehen.

    Wo jetzt in dem die Fragestellung betreffenden Auto der schwarze Aufkleber mit weisser Beschriftung kommt, sonderbar...

    Okay, also der 2019er ist kein Twingo und kein Renault. Das erklärt alles.


    Der 2018 Twingo ist ja Passiv ... so wie es sein sollte ...

    Schwarzes Schild mit weisser Schrift?

    Also, wir haben hier eine 2018er und einen 2019er, der Eine mit passivem System und der Andere mit aktivem System. Bei denen ist es genau wie oben geschrieben und in der BDA abgedruckt.

    Ist denn der Wagen, um den es hier geht, ein deutsches Modell? (andere Länder, andere Sitten)

    Wie kann es sein daß du einen mit Aktiven System hast, wo Renault doch seit 09/16, nur noch passive Systeme verbaut !?