Kurzstrecken

  • Hallo, liebe Gemeinde,

    mein Kleiner ist jetzt 3,5 Jahre und 16000 km alt/jung. Ich fahre eigentlich nur Kurzstrecke, 2x pro Tag je 8 km. Bereits nach 2 Jahren kamen die ersten Probleme. Man empfahl mir, längere Strecken zu fahren.

    Nun das völlige Desaster: aufgrund meiner Kurzstrecken sammelte sich im Motor Kondenswasser an. Man sprach vom Schlamm im Motor. Der Motor musste gespült werden, am Ende klang es wie nach Organversagen.

    Wer von Euch fährt auch ausschließlich Kurzstrecke? Wer hat das gleiche Problem? Meine Werkstatt deutete bereits an, dass man mit diesen Motoren nicht mehr viel Glück hat, vor allem was Kurzstrecken betrifft.

    Früher hatte ich einen Toyota Corolla, da hatte ich nie Probleme mit Kurzstrecken. Es beunruhigt mich ungemein, dass ein neues Auto bereits nach 2 Jahren anfängt zu zicken.... =O

  • du hast nun in einigen Threads das gleiche geschrieben, 1x hätte gereicht


    gibt keinen zweiten Fall hier im Forum. Kondenswaser ist nicht erst seit dem T3 ein Thema aber Motorschaden ?

    Unser: 2016 01, 40k, täglich 2×11km Langstrecke, sonst nur Kurzstrecke🤣

    Gruß vom Niederrhein


    Der PePe


    PS: sorry für das OT aber es passte gerade so perfekt...

  • Ausschließlich Kurzstrecke schadet jedem Motor. Das was die Werkstatt als "Schlamm" bezeichnet, ist eine Masse, die aus Motoröl, Benzinrückstände und eben Wasser, bestenfalls N U R Kondenswasser (nicht Kühlwasser) als Verbindungsreaktion entsteht.

    Das Problem ist dabei, dass der Schlamm kleine Ölkanäle zusetzt.


    Versuchen kann man folgendes:

    >du hast hoffentlich ein über R&Go angeschlossenes Handy zum Ablesen der Motortemperatur???<

    Öl / und Filterwechsel

    Motor auf Betriebstemperatur bringen (min 80 Grad 30 Min lang)

    erneut

    Öl / Filterwechsel

    ....


    und das ganze machst du drei Mal.


    Das würde theoretisch die Kosten von 3 Ölwechsel verursachen....

    was die Werke zum Spülen will, hattest du ja nicht geschrieben.

    Aber vom "Organversagen" ist der noch lange entfernt.

  • Danke für die Infos. Zum Glück hatte ich beim Kauf eine Zusatzgarantie abgeschlossen. Werde nun ab und zu Langstrecke einplanen. Es grämt mich trotzdem, da ich mit meinem Corolla jahrelang nur Kurzstrecke gefahren bin, und da war nie was.

  • Kurzstrecke ist für jeden Motor nicht sonderlich gut.


    Das mindeste was man in so einem Fall tun sollte, sofern man es nicht hinbekommt öfters mal eine längere Strecke zu fahren, ist das Ölwechsel-Intervall deutlich zu verkürzen. Das heißt dann eben alle ca. 5000km Ölwechsel mit Filter.

  • Kurzstrecke ist für jeden Motor nicht sonderlich gut.

    ..... das Ölwechsel-Intervall deutlich zu verkürzen.

    Falsch. Meine E-Motoren vertragen kurze Strecken wunderbar. Und sie verlangen nicht mal nach verkürzten Ölwechsel-Intervallen. :)

    RENAULT Twingo Z.E. Urban Night, MJ22, Pyrénées-Weiß

    bestellt: 22.02.22 / zugelassen: 15.07.22

    ---

    KIA Niro Vision PHEV, MJ21, weiß, NAVI-Paket, AHK für Wohnwagen, zugelassen 01/2021

  • Ja, kann ich voll und ganz zustimmen.

    RENAULT Twingo Z.E. Urban Night, MJ22, Pyrénées-Weiß

    bestellt: 22.02.22 / zugelassen: 15.07.22

    ---

    KIA Niro Vision PHEV, MJ21, weiß, NAVI-Paket, AHK für Wohnwagen, zugelassen 01/2021

  • Eine 8 km Strecke kommt mir nicht besonders kurz vor. Also ich fahre häufig noch kürzer Strecken und habe dieses Problem nicht.


    Bei Kurzstrecke denke ich eher an weniger als 3 km....


    In den 90ern hatte ich einen Ford Fiesta. Der hatte das gleiche Problem, obwohl dieser meistens eher 15 km gefahren wurde. Die Ursache war aber unbekannt.


    Eine weitere Ursache könnte die Zylinderkopf Dichtung sein. Ist die defekt hat man auch Wasser im Motoröl.

  • Man kann alles unter 15-20km als Kurzstrecke bezeichnen. Schneller wird ein Motor selten warm. Hängt natürlich auch noch von der Außentemperatur ab. Man muß dabei auch noch beachten, daß zwar das Kühlwasser dann schon (lau-)warm wird, aber das Motoröl nicht. Wer eine Öltemperaturanzeige im Auto hat, wird staunen wie lange das dauern kann, bis da mal 75-80°C erreicht werden.

  • R & Go Radio und Handy, Renault APP und schon habt ihr Temperatur.

    Wie so Vieles läßt sich das nicht so einfach mit Zahlen beantworten.

    Optimal ist es, wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht. Die weiß ich hier gar nicht, vermute so in etwa um die 80°


    Nun liegt es doch daran, nicht wieviel KM es an Strecke sind, sondern auch, wie ist die Strecke beschaffen.

    Bergig, nur glatte Landstr. mit 80KM/h, oder Stadt? Im Stau etc.

    Kommt warme Luft, wenn man die Heizung anmacht, ist es ok.