Verschleiß Bremsscheiben

  • Gestern hatte ich meinen Twingo in der Werkstatt um Winterreifen aufziehen zu lassen.
    Da kam dann der Anruf vom Meister, dass er mich mit diesen Bremsen nicht mehr vom Hof fahren lassen dürfte. Bremsscheibe vorne links hat Mindestmaß erreicht, vorne rechts hat noch 1mm+. Bremsbeläge haben noch 1mm bzw. 3mm.
    Mein Twingo (90PS) hat jetzt knapp über 45000km drauf. Ist das normal, dass die Scheiben so schnell verschleißen? Ich kann mich nicht erinnern das ich in den letzten 30Jahren bei einem Auto die Scheiben mit weniger als 80000 bis 100000km gewechselt habe. Erst recht habe ich noch nicht mitbekommen das bei einem Auto die Bremsscheiben vor den Belägen verschleißen.
    Mein freundlicher meinte, dass wäre bei den neueren Fahrzeugen normal. Bei einem Clio hätte er vor kurzem die Scheiben schon bei 25000km erbeuern müssen.
    Wie sind eure Erfahrungen?


    Gruß Olli

  • Meine Erfahrung ist das die Bremse (Bauart) dazu neigt das der innere Belag fest hängt, somit kaum Abnutzung hat, dafür der außen um so mehr, was sich negativ für die Scheibe auswirkt. Bei Renault ist nichts bekannt und nicht bei allen der Fall. Ein guter Mechi sieht das schon bei der ersten Wartung, schnelle Abhilfe, klammer raus, Kolben zurück drücken, hin und her mit der Hand, bewegen, bis Frei, neu fetten, klammer rein, Bremse treten, fertig geht aufs Haus. Hatte allerdings auch schon einen da war die Bremse bei 14.000km komplett fertig vorne, so was hatte ich auch bis weiter hin noch nie gesehen. Der Kunde ist auch ohne RDKS Ventile, gefahren, Lampe immer an. Wir informierten den Kunden, dessen Aussage war das sein Vater KFZ-MEISTER ist und wir hätten keine Ahnung! Haben ihm Unterschreiben lassen, im Falle, wenn was passiert, er allein verantwortlich ist! Bei meinem Polo zweites Auto, nicht lange Führerschein, habe ich es hinbekommen, bei 30.000 km vorne fertig, bin allerdings auch geheizt wie sau.

  • Wie stellt der Meister bei der Bremsscheibe das Mindestmaß fest? Ich glaube hier wird gerne mal schneller gewechselt als unbedingt notwendig. Nach 45000 km sollte wenn nicht ein Defekt vorliegt oder Du ein Rennfahrer bist eine Scheibe noch nicht fertig sein.

    Twingo TCe90 Luxe mit Sportpaket und Soundpaket :D
    NAP fürs Ohr :saint:

  • Nach Vorgaben, für jedes Auto/Motor (von Renault) finde ich im Dialogys eine Tabelle, dicke neu der Scheibe und austausch dicke. Es wird "immer" gemessen. Eine gute, ehrliche Werkstatt hat damit kein Problem, dem Kunden alles zu zeigen.

  • Grundsätzlich habe ich schon ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zu meiner Werkstatt. Leider waren aber die alten Scheiben schon entsorgt als ich sie mir anschauen wollte.
    Ich habe mich nur gewundert und wollte mal wissen ob bei anderen Forenmitgliedern die Bremscheiben ähnlich "Lange" halten.
    Meinen Fahrstiel würde ich als vorrausschauend bezeichnen. Auf keinen Fall bin ich als Rennfahrer unterwegs.

  • 3 Werktage ist es eigentlich Pflicht Ersatzteile aufzubewahren. Wissen komischerweise ganz wenige. Ist ja dein Eigentum, auch wenn defekt. Wo man bei einem Auto, auf keinen Fall sparen sollte, sind es Bremsen und Reifen.

  • Hab die Werte vom 451 smart der ja eng verwandt sein sollte.


    Klötze vorne halten immer 60.000km. Dann ist der innere Klotz blank, der äußere noch gut.


    Das lustige die Scheiben vorne wurden bei 60.000km nur entgratet , nach insgesamt 120.000km sieht sie noch wie neu aus,


    die Bremse hinten hält jetzt genau 193.000km.

  • 3 Werktage ist es eigentlich Pflicht Ersatzteile aufzubewahren. Wissen komischerweise ganz wenige. Ist ja dein Eigentum, auch wenn defekt. Wo man bei einem Auto, auf keinen Fall sparen sollte, sind es Bremsen und Reifen.

    Danke für den Hinweis, ich werde meinen Händler beim nächsten Besuch mal darauf ansprechen.

  • Hallo zusammen,


    Zu diesem Thema hab ich auch was. Mein Twingo Sce70 hat jetzt 27000km runter und die vorderen Scheiben zeigen bereits mehr als 2mm Grad. Am Montag werden die Scheiben und Beläge gewechselt. Ich finde das auch seltsam, das die Bremsen nach 19 Monaten schon durch sind. Ich fahre nur Stadt.


    Grüße
    Allagie

  • Hallo zusammen,


    Zu diesem Thema hab ich auch was. Mein Twingo Sce70 hat jetzt 27000km runter und die vorderen Scheiben zeigen bereits mehr als 2mm Grad. Am Montag werden die Scheiben und Beläge gewechselt. Ich finde das auch seltsam, das die Bremsen nach 19 Monaten schon durch sind. Ich fahre nur Stadt.


    Grüße
    Allagie

    Nur Stadt ist das schlimmste für Verschleiss. Noch dazu gibt es ja Leute die stehen leide rvorsichtshalber ständig auf dem Bremspedal. Da schleift Bremse immer mit oder Bremsen lieber anstatt mal flüssig im Verkehr mit zu schwimmen und mal Gas zu geben.

  • Mahlzeit zusammen,


    bei meinem waren Scheiben und Klötze nach 58000 km fällig. Habe mich auch etwas gewundert. Bin mit den Bremsen von meinem Megane damals um die 100000 km gefahren. Ich fahre fast nur Autobahn.


    Gruß
    Mathias

  • Meine Bremsen vorne waren bei 41.000km fällig.
    Nun gut. Ein Automaticfahrzeug braucht halt mehr Bremse wegen weitgehendst fehlender Motorbremse.
    Zudem bin ich recht zügig unterwegs ;)


    Wechsel der Scheiben incl. Beläge sollte beim Freundlichen über 600€ kosten 8|
    Bei meiner freien Werkstatt wurde der Wechsel mit Scheiben von ATE gemacht für unter 350€.
    Noch günstiger wäre selber machen, aber da habe ich kein Bock auf schmutzige Finger.

    Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC

    ..jetzt auch mit Leistung... :D

    • Bastuck Twin E