Schaltplan Rlink <--> Subwoofer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltplan Rlink <--> Subwoofer

      Hallo zusammen,



      Ich hab diesen Subwoofer unterm Beifahrersitz (Soundpaket), welcher über einen 4poligen Stecker angeschlossen ist, siehe Bild oben links.

      Da ich zum ausbauen und selber gucken die ganze seitliche Verkleidung abmontieren müsste, würde ich gerne wissen, wie die Belegung dieses Stecker ist.

      Ist das ein aktiv sub mit internem verstärker, also power und signalleitung?
      Oder is der passiv und das sind 2 x +- für einen doppelschwingspulensub?

      Mir is der nämlich nicht tief genug, ich würde gerne minimalinvasiv und mit minimalem Aufwand den Wirkungsgrad und Tiefgang erhöhen, indem ich einen eigenen Passivsub mit größerer Membranfläche einsetze. (mehr db/Watt, größeres Volumen)

      Je nachdem wie der oem sub angeschlossen ist, muss ich dazu nur den Stecker aufmachen, oder doch den ganzen sub ausbauen um an das +- des originalchassis zu kommen.

      Wichtig wäre dann auch zu wissen, ob und ab welcher Stelle der signalkette(Equalizer im rlink, verstärker, passivkondi) ein high Pass/subsonicfilter verbaut wurde, der den Tiefgang beschränkt (dann wäre es nur lauter aber nich tiefer)

      Ich hoffe auf Erleuchtung *aufMarcoschiel* :thumbsup:

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ulumulu ()

    • Tom-Tiger schrieb:

      focal.com/sites/www.focal.fr/f…A165-41_Fiche_produit.pdf
      Hmmm... PAGE DOES NOT EXIST!

      Das ist der gleiche Sub, den ich drin habe.

      Wenn man nach der PDF googelt, gibt es genau 1 Ergebnis...und das führt in diesen Thread. :P

      @Ulumulu

      Mal mit 'nem Multimeter gemessen, ob da Spannung am Stecker liegt?
      Ich vermute, dass die Endstufe für den Sub im Radio sitzt und somit 2 Kanäle auf den Sub gelegt wurden, weil der Lautsprecher vermutlich ein Doppelschwinger ist.
      Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC mit Drehmoment im falschen Drehzahlbereich
      • Bastuck Twin E

    • Vielen Dank für Eure Beiträge!

      Auf den Bildern im Netz steht auf dem Subwoofer-Aufkleber auf der Unterseite auch was von "Faital".
      Dies is ein LS-Hersteller, siehe hier:
      Faital Pro

      Ich konnte jedoch keinen der dort aufgelisteten Chassis zu dem in meinem Sub zuordnen, da keiner - wie in meinem sub- mit allen 3 erkennungsmerkmalen wie einer glatten membran, einer dicken Schaumstoffsicke und großer Staubkalotte ausgestattet ist. Vll ist es ein spezialchassis für renault.

      Ich hab inzwischen den Stecker abgemacht und in der Buchse mal gemessen: zwischen schwarz/rot zum sub hin kann ich jeweils 4,5 Ohm messen, das deutete auf ein 2x6Ohm Nennimpedanz LS hin.
      Daher hab ich h mal einen externen 6ohm sub direkt mit einem Kanal im Stecker verbunden... Die Membran machte jedoch ungewöhnliche und ungesunde Bewegungen, das scheint kein verstärktes LS Signal zu sein, das man direkt abgreifen kann.

    • Ulumulu schrieb:

      Subwoofer-Aufkleber auf der Unterseite auch was von "Faital".
      Hi Ulumulu,

      ich gehe davon aus, dass du den Kasten ausgebaut hast...
      Kannst du vielleicht 'ne Schritt-für-Schritt-Anleitung posten?
      Also nicht bis ins Kleinste, sondern nur was muss ich wo losschrauben, damit ich den Sub rausbekomme...
      Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC mit Drehmoment im falschen Drehzahlbereich
      • Bastuck Twin E

    • Hallo,

      Ich hab den Sub nicht ausgebaut, sondern die Info von Bildern, siehe hier:
      b.allegroimg.com/original/0c5e…bc6ac46eda5b0b09b2fe2e28b

      Zum ausbauen musst du "nur" den Stecker abmachen und 4 Schrauben lösen, siehe Bild im ersten Beitrag.

      Dummerweise liegen 2 der Schrauben unter der Seitenverkleidung auf der Beifahrerseite. Da muss dann wohl der gurt abgeschraubt und 2-3 verkleidungsteile runter, woran ich mich noch nicht getraut habe

    • Ulumulu schrieb:



      Ich hab inzwischen den Stecker abgemacht und in der Buchse mal gemessen: zwischen schwarz/rot zum sub hin kann ich jeweils 4,5 Ohm messen, das deutete auf ein 2x6Ohm Nennimpedanz LS hin.
      Daher hab ich h mal einen externen 6ohm sub direkt mit einem Kanal im Stecker verbunden... Die Membran machte jedoch ungewöhnliche und ungesunde Bewegungen, das scheint kein verstärktes LS Signal zu sein, das man direkt abgreifen kann.
      Da man nicht mehr editieren kann, hier eine Berichtigung zum obigen Inhalt:

      nachdem Karsin im thread "original subwoofer aufpeppen" das gleiche getestet hat (Kabel ab und externen sub angeschlossen), hab ich das nach dem Fehlschlag oben auch nochmal getestet und kann bestätigen :

      Es werden auf Buchsenseite 2 x 3,2 Ohm gemessen, es ist ein Sub mit Doppelschwingspule und 4Ohm Nennimpedanz (das letzte Mal hab ich den Leitungswiderstand des Messgeräts nicht abgezogen)

      Es kommen auf Steckerseite 2 Lautsprechersignale an (Konnte das mit Anschluss eines anderen externen sub bestätigen, der letzte war wohl defekt)


      Jetzt muss ich noch rausfinden wo der Verstärker sitzt... Beim zoe ist er über dem Handschuhfach

      Hilfreich für elektrik Fragen ist diese Seite hier:
      Catcar.Info

      Da gibt's dann spannende Bilder