R-Link USB Buchse hinter Handbremse- I-Phone lässt sich nicht Laden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • iPads sind da noch krasser drauf, die Laden bei USB-Konformen 0,5 A nicht mal wirklich.
      Gottseidank findet man heutzutage überall mindestens 1 A.
      Originalkabel würde ich für Geräte vom Obsthändler immer vorziehen, oder Markenkabel von Belkin. Da gibt es dann in der Regel keine Probleme.

      ""
      :thumbsup: Renault Twingo 3 TCe 90 Dynamique, Bj 01/2015 :thumbsup:
      R&Go DAB :thumbdown: mit nachgerüsteter Aktivantenne
    • Twinkle schrieb:

      Zu hoher Spannungsabfall durch schlechte Kabelqualität. Die iPhones sind da sehr penibel.
      Daran liegt es meist nicht.
      Apples brauchen eine Datenverbindung damit sie laden. In Apple Ladegeräten sind PullDown-Widerstände drin, die dem angeschlossenen Gerät dies zumindest vorgaukeln.
      Die USB-Buchse im Auto ist nicht zwingend so ausgelegt. Bei FZ mit R-Link sollte das aber funktionieren, da über die Radios Ipad, Ipod und Iphone steuerbar sind.

      ...eines der Gründe, warum ich lieber Android verwende...

      Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC in Ultraviolett

      • Modularitäts-, Deluxe-, Sitz-, Techno- und Komfort-Paket
      • Zierelemente Cockpit in Lila
      • Bastuck Twin E

    • Alles graue Theorie... :)

      Kurzes Update von mir

      Heute das IPhone mit dem Kodi Spitzenkabel (was in meinem anderen KFZ nicht funzt) im Twingo an beiden USB angeschlossen, direkt am R&Go und am Adapter.
      Beide USB sorgen dafür das die Ladeanzeige grün wird. Im Radio wird freudig das Phone begrüst und nach Lala gesucht.

      Ob wirklich geladen wird? Egal...

      Gruß vom Niederrhein

      Der PePe

      PS: sorry für das OT aber es passte gerade so perfekt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pepe44 ()