Alu-Felgen für die Winterreifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alu-Felgen für die Winterreifen

      Hallo,

      gibt es einen Grund von Alu-Felgen für den Winter abzusehen ?

      Mir wurde ein Angebot gemacht für Kompletträder mit Stahlfelge für fast 500 Euro oder Alufelge für knapp über 600 Euro - den Unterschied finde ich jetzt nicht so groß.

      Nun habe ich aber keine Ahnung ob Alu ggf auf Steusalz, Splitt etc. schlechter reagiert als Stahl mit Radkappe.

      Gibt es außer dem Preis also noch weitere Gründe warum so viele mit Stahlfelge und Radkappen fahren ?

      ""
      :D Pupsi :D

      Pacific Blue -
      Intense - SCE 70 - Start & Stop - Sitz-Paket - Innenharmonie Schwarz - 16" Embleme Felgen - Radio Alpine Halo 9 8)
    • Moin,

      wenn man noch nette Radkappen hinzu rechnet, kannste gleich die Alus nehmen. Ich finde es immer ein wenig unstimmig, wenn man im Winter die dicken Schlitten mit schwarzen Stahlfelgen bestaunen kann. 50.000,- Öcken für nen Benz, aber keinen Fuffi für gscheite Radkappen. Passt net.


      ... und ein Twingo is eh besser, braucht also dringend die Alus... :thumbsup:

      Hier könnte auch was Vernünftiges stehen, z.B. ein Bier! :saint:
      [TCe90 mit Seniorengetriebe]
    • Es gibt Alu Räder wo Extra beim Kauf, gekennzeichnet sind, für den Winter geeignet. Wenn doch mal ins rutschen kommen solltest, mit Kontakt, verzeiht eine Stahlfelge mehr als eine Alu. Radkappen für Stahlräder kann ich nur empfehlen, weil sie schützen die Felge, vor Schmutz und Salz. Unschöner Flugrost kann damit vermieden werden. Radkappen= der letzte Kunde mit kappen vom Aldi, habe ich über zeugt sich bessere zu kaufen. Nix gegen Aldi, nur irgendwo muss der Preis her kommen, nach gefühlt 2 Jahren ist der Weichmacher aus dem Plastik raus und sie brechen schon beim anschauen. Ob Alu oder Stahl, kann jeder für sich entschieden, was ihm Optisch besser gefällt. Bin diesen Sommer aus Zeitgründen, komplett mit den Winter durch gefahren, allerdings bekomme ich nicht viel km im Jahr drauf.

    • Strenggenommen muss man Stahlfelgen sogar mit Radkappen fahren, da man die Radschrauben abdecken muss. Das galt (und gilt auch noch) als Schutz für andere, wenn so'n Stück Schraube mal wehfliegt. Es reicht dem Gesetzgeber aber auch eine Plastikkappe auf der Mutter, naja...

      Die dicken Benze mit Stahlfelgen im Winter dürften hauptsächlich Firmenwagen sein. Gekauft mit schicken Alus kommt immer erst später der Einfall mit den Winterrädern. Dann wird eingelagert und das Standard-Angebot der Werkstaff für den Winter kommt drauf...

    • Oft bekommt man einfache Alus billiger wie Stahlfelgen, wenn du dann noch Kappen besorgst lohnt sich der aufwand nicht. Sommer oder "spezielle" Winteralus unterscheiden sich eigentlich in nichts ausser dem Preis.Wenn die Felge nicht beschädigt wird hält sie genauso ein Auto lang.Generel gilt Auto und Felgen im Winter wegen Salz mit klarem Wasser abzuspülen/dampfen.

    • War mal vor 20 Jahren so. ;)

      Unserer ist am Mittwoch gekommen, natürlich mit den Winterreifen auf häßlichen Stahlfelgen. ;(

      Schwarze Alus sind schon bestellt und werden nächste Woche montiert. :D

      Twingo Limited SCE 70 EDC
      Weiß, Faltdach, Automatik, Alus, Tempomat, elektr. Spiegel, Parkhilfe, Seitenscheiben schwarz. R-Go Klimapaket, Sitzpaket, Modularitätspaket, Spurhaltewarner, Flexicase Ablagepaket.