Lichtsensor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lichtsensor

      Hallo, weiß jemand ob man beim Twingo III so einen Lichtsensor nachträglich einbauen kann? Wenn ja, welches Modell eignet sich wohl am besten?

      ""
    • TheReal schrieb:

      Ich denke es gibt niemanden der auf die Idee kommen würde sowas nachträglich einzubauen, schließlich gibt es das ab Werk gegen einen kleinen Aufpreis. Zudem ist es eine relativ unnütze Spielerei die solchen Aufwand kaum vertreten lässt, sollte es überhaupt möglich sein sowas einzubauen.
      • Lichtsensor unnütze Spielerei!? Ich glaube du hattest noch nie einen !?
      • Lichtsensor ist das beste überhaupt, man muss sich um Licht überhaupt nicht mehr kümmern. Geht Auto an/ aus , man muss beim aussteigen kein Lichtschalter ausmachen. Man kann auch nicht aus Versehen das Licht brennen lassen usw.
        Für mich mit das nützlichste extra.
      • Nachträglich einbauen wohl nur schwer möglich. Man bräuchte einen Sensor an der Scheibe und man müsste den ganzen lenkratschalter wechseln.
      • Im Twingo 3 Facelift ist er immer dabei auch wenn man nicht extra das Paket mit RegeN / lichtsensor bestellt. Obwohl es nirgends im Prospekt steht ist der lichtsensor im neuen Twingo immer dabei.
    • Lichtsensor ist total Klasse, ja. Morgens im Dunklen losfahren, dann wird's (wie heute Morgen) total neblig und heller und ruckzuck fahren alle Döspaddels im dichten Nebel entweder ganz ohne Licht oder nur vorne mit Tägliche und hinten absolut nix

      Merken tut's auch keiner, da ja Tachobeleuchtung ohnehin immer an ist.

      Größter Tinnef der letzten Jahre. Wenn wenigstens Deutschland so schlau wäre, hinten das Licht immer brennen zu lassen...

    • Mecaline2 schrieb:

      Lichtsensor ist total Klasse, ja. Morgens im Dunklen losfahren, dann wird's (wie heute Morgen) total neblig und heller und ruckzuck fahren alle Döspaddels im dichten Nebel entweder ganz ohne Licht oder nur vorne mit Tägliche und hinten absolut nix

      Merken tut's auch keiner, da ja Tachobeleuchtung ohnehin immer an ist.

      Größter Tinnef der letzten Jahre. Wenn wenigstens Deutschland so schlau wäre, hinten das Licht immer brennen zu lassen...
      weißt du überhaupt wovon du redest ? Was hat das mit Nebel und Rücklicht zu tun ? Bei Nebel geht das Licht auch an und wie oft ist schon Nebel im Jahr ? Selbst wenn, Dann lieber mehrmals täglich Licht an aus machen anstatt paar mal im Jahr wegen Nebel ? Außerdem reden wir vom Licht Sensor nicht vom tagfahrlicht, mit lichtsensor geht auch Rücklicht an.
      Sorry aber wenn jemand nicht weiß wovon er redet dann braucht man sich auch nicht unterhalten
    • VORSICHT, folgender Beitrag ist off topic, an der eigentlichen Frage vorbei, bezieht sich nur auf Lichtautomat und Nebel, aber:
      @Klaudi: genau das ist das Problem. Bei Nebel und einer deutlichen Grundhelligkeit geht das Licht eben nicht an per Lichtsensor!
      Denn es ist ein Lichtsensor, kein Nebelsensor. Da denken die Meisten nicht dran, denken, die Automatik wirds schon richten, das funktioniert aber nicht, und schon wieder ist ein Wagen ohne Licht im Nebel....auch ich habe die letzten Tage einige Wagen, die eindeutig über Lichtsensoren verfügen, unbeleuchtet am Tage durch den Nebel stechen sehen!
      So gesehen ist Mecaline's Kritik absolut berechtigt.

      SCe 70 mit Fensterkurbeln, ohne Radio.... :D

    • "...
      Was hat das mit Nebel und Rücklicht zu tun ? Bei Nebel geht das Licht auch an
      ..."

      Nein, tut es nicht. Ein Lichtsensor misst Helligkeit, keinen Nebel.

      "...
      Selbst wenn, Dann lieber mehrmals täglich Licht an aus machen anstatt paar mal im Jahr wegen Nebel ?

      ..."


      Wenn mir ein LKW hinten reinrauscht, weil mein Licht ausgegangen ist und ich kein Rücklicht an gehabt habe, ja.


      "...

      Außerdem reden wir vom Licht Sensor nicht vom tagfahrlicht, mit lichtsensor geht auch Rücklicht an.

      ..."


      Und es geht mit Lichtsensor auch wieder aus. BMW hatte es bei allen Modellen zuerst so, dass dann bei "Licht aus / Wechsel auf Tagfahrlicht" automatisch mit dem Tagfahrlich auch die Rückleuchten angingen. Damit hatte man dann bei Nebel zumindest hinten eine korrekte Beleuchtung. Auch bei meinem Zafira könnte man das sogar mit Leuchtmodul so einprogrammieren. BMW musste aber die hinteren Leuchten im Rahmen einer Wartung wieder umprogrammieren, weil in D. diese Kombi wohl nicht zulässig ist.


      "...

      Sorry aber wenn jemand nicht weiß wovon er redet dann braucht man sich auch nicht unterhalten
      ..."

      Ah ne, so bin ich nicht. Ich rede trotzdem noch mit Dir. ^^

    • Klaudi schrieb:


      • Lichtsensor unnütze Spielerei!? Ich glaube du hattest noch nie einen !?
      • Lichtsensor ist das beste überhaupt, man muss sich um Licht überhaupt nicht mehr kümmern. Geht Auto an/ aus , man muss beim aussteigen kein Lichtschalter ausmachen. Man kann auch nicht aus Versehen das Licht brennen lassen usw.
        Für mich mit das nützlichste extra.

      Also ersten mal habe ich selber einen Lichtsensor in meinem Twingo und für den habe ich mich auch bewusste entschieden. Dennoch wäre es absolut wahnsinnig für diesen kleinen Kompfortgewinn den Aufwand zu betreiben sowas nachträglich einzuabuen.

      Zweitens, zu der Dikussion bzgl. Nebel. Genau aus diesem Grund habe ich meinen Twingo so modifiziert, dass das Rücklicht bei mir immer brennt. Dann brauche ich mir wirklich gar keine Gedanken ums Licht machen. Und im Gegensatz zu so einer Wahnwitzigen Operation, wie einen Lichtsensor nachträglich einzubauen, war das mit ein paar Mausklicks bewerkstelligt. (Gut okay, man muss vorher noch ein bestimmtes Kabel kaufen, damit man seinen Laptop mit dem Auto verbinden kann)
    • Ja, das ist auch tatsächlich gar nicht so so selten. Mein Zafira B hat z.B. ein Lichtmodul von General Motors, das hat wahrscheinlich die Corvette genauso :D

      Es gibt da insgesamt 5 Einstellungen für das Tagfahrlicht, meint man gar nicht, was es da für Varianten weltweit gibt. Witzig dabei: Mein Zafria B hat gar kein Tagfahrlicht, aber man kann bei jedem Zafria B die Scheinwerfer in 5 Varianten so schalten, wenn man denn o.g. Kabel und den Laptop oder einen Beitrag für die Kaffeekasse beim Freundlichen hat :D