Höhere Typenklassen für den Twingo für 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Höhere Typenklassen für den Twingo für 2017

      Vergangene Woche kam von der Versicherung die Mitteilung über die Versicherungsbeiträge für den Twingo für 2017. Sowohl in der Haftpflicht als auch in der Kasko werden die Typenklassen für nächstes Jahr deutlich angehoben. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass übermäßig viele Twingos geklaut werden oder diese nun übermäßig häufig in Unfälle verwickelt sind. Ich glaube, die Versicherungen versuchen hier nur bei den immer beliebter werdenden Kleinstwagen ein ordentliches Geschäft zu machen. :(

      Wie seht ihr das?

      ""

      Twingo Liberty SCe 70 mit Webasto Thermo Top Evo Standheizung :thumbup:

    • Neuwagen werden zunächst in eine Klasse geschätzt und später angeglichen. Meistens geht es eher nach unten (besser am Anfang mehr Geld bekommen).

      Die Gründe warum der T3 angehoben wird, weiß ich auch nicht. Der Twingo dürfte immer schon ein Anfängerauto mit viel Stadtverkehr gewesen sein...

    • Haben alle T3 die gleiche Typkl. oder giebt unterschiede bei Motorisierung
      oder Ausstattung wie Faltdach. In meiner Versicherung steht gemäß Herstell-u. Typ-Schlüssel. Bei mir also 3333, BDK - 90Ps geschlossen.
      Und wenn man bei der gdv (Ges.der Versicherer) nachließt, sind die Typkl. sogar unverbindlich. Und dann noch die Reginalkl. hier kann der Versicherer auch jede PLZ unterschiedlich einstufen. Wer da noch vergleichen will, muß bei jedem Versicherer seine Daten angeben. Das war schon Mal einfacher.

      Dynamique Energy TCe 90, seit 2/16
    • Am Besten gibt man wohl mal auf bekannten Vergleichsportalen seine Hersteller-,Typ-Schlüssel, PLZ usw. ein. Dann weiß man, wie man dran ist. An den Daten, wie Regionalkl. usw., kann man sowieso nichts ändern. Ausschlaggebend sind dann nur noch Versicherungsumfang und SF! Und natürlich der Preis des Versicherungsunternehmens. Da gibt es sehr große Unterschiede! Bei dem T3 den ich bekomme stehen die gleichen Schlüssel. Bei den unterschiedlichen Ausstattungen wird wohl nicht unterschieden.

    • so ich mische mich mal ein, da ich derzeit bei einem Versicherer arbeite :)

      Die Berechnung soweitmir bekannt ist von vielen Faktoren abhängig.

      Das eine ist die Einstufung durch den GdV soweit sogut. Die erfassen statistisch alle Unfälle die auf die Kombination HSN/TSN vorkommen, sortiert nach Haftpflicht/Teilkasko/Vollkasko.
      Dazu kommen dann die internen Fälle, die internen Einschätzungen was kommt und das anhand der Tarifmerkmale (Jahres-km, Fahrerkreis, Nutzung uvm.)

      Ahja und da Zeit des Wechselns ist gerade - lasst euch bitte NICHT von der %-Angabe verleiten. Ich versichere täglich für Kunden Kfz und da sind wir teils mit 70% deutlich günstiger als jmd mit 50% Abgabe. Wichtig ist die richtige SF-Klasse.

      Und zum Thema Golf etc. Premiummarken sind oft teurer, aber es gibt Ausnahmen. So kann ein Sportwagen teils günstiger sein als ein Twingo zum Beispiel. Wenn es ein Exote ist oder so. Ist nicht immer mehr PS = mehr Vers.kosten :)

      LG
      Benni aka pLeXa

    • @pLeXa
      Danke für die Aufklärung. :) Ich gebe zu, dass ich mit dem Thema auch ein wenig provozieren wollte. ;)

      Das erklärt allerdings noch nicht, warum nun ausgerechnet der Twingo teurer wird. Inzwischen sieht man bei uns dank der gut gerührten Werbetrommel von Renault König auch ein paar Twingos mehr rumfahren (besonders die ungestripten Weißen, die für 50 € im Monat rausgehauen werden), aber ich habe noch nie einen mit Unfallschaden gesehen, und als Twingo Fahrer achtet man ja auf andere Twingos. Man müsste jetzt also mal vermuten, dass die Autodiebe neuerdings den dicken X5 stehen lassen und lieber einen Twingo 3 klauen. :D

      Aber ich denke auch, dass eventuell die nicht gerade üppigen Zulassungszahlen des Twingo hier eine Rolle spielen, damit könnte der prozentuale Anteil von Schäden durch Unfälle gegebenenfalls tatsächlich eine Rolle spielen. Wenn ich da falsch liege, klär uns bitte erneut auf. :)

      Jedenfalls gibt es in meinen Augen nichts, was einen Einbruch in den Twingo lohnen würde, und zum Klauen ist er für die Diebe imho eher auch uninteressant.

      Twingo Liberty SCe 70 mit Webasto Thermo Top Evo Standheizung :thumbup: