Fahrradträger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrradträger

      kaum hier, schon brauche ich Eure geballte Kompetenz...

      Damals, also 1998, habe ich mir für meinen Twingo 1 einen Fahrradträger zu Montage an der Heckklappe gekauft.
      Der Twingo hat leider, nach gerade mal 19 Jahren, das Zeitliche gesegnet und ich fahre jetzt einen Twingo 3 Facelift aus 2019.

      Die große Frage lautet: kann ich den immer noch vorhandenen Heckträger auch für den neuen Twingo brauchen oder ist die Spannung auf dem Glas zu hoch und ich habe dann ein Puzzle aus 1 Mio. ESG-Teilen da liegen? Ich würde - je nach Tagesform udn Laune - entweder mein Rennrad (leicht) oder mein E-Bike (ähm, schwer) damit transportieren.
      Gibt es in diesem Forum Erfahrungen damit ?

      ""
      Intens TCe 90 EDC, Facelift, Faltdach, Pyrenees-Weiß
      Du glaubst, ich bin klein, lieb und nett - bööser Fehler! :evil:
    • Funktioniert prima den Träger am T3. So ein pedelec ist kein leichtgewicht, da musst du dir aber keine Sorgen machen.
      Denn der Träger wird beim verspannen an der Scheibe Tabula rasa machen
      Probier mal aus, mach Bilder für die Galerie bitte

      Scherzmodus aus...

      Gruß vom Niederrhein

      Der PePe

      PS: sorry für das OT aber es passte gerade so perfekt...
    • Pepe44 schrieb:

      Funktioniert prima den Träger am T3. So ein pedelec ist kein leichtgewicht, da musst du dir aber keine Sorgen machen.
      Denn der Träger wird beim verspannen an der Scheibe Tabula rasa machen
      Probier mal aus, mach Bilder für die Galerie bitte

      Scherzmodus aus..
      Scherze sind meiner Meinung nach bei solchen Fragen nicht angebracht. Tabula rasa = reiner Tisch. Was soll das hier bedeuten?
      Herzliche Grüße
      gklein . . . . . . . . . . . . . . (Twingo SCe70 weiß mit "nichts" :thumbsup: )
    • gklein schrieb:

      Twinkle schrieb:

      Dachgepäckträger oder Anhängerkupplung.

      Probiere bloß nicht, einen Heckklappenträger zu benutzen =O
      Warum nicht?
      ...weil die Heckklappe bis zum Rand aus Glas besteht und empfindlich auf Verspannungen reagiert...
      Daher sollte man auch schon zum Schliessen der Heckklappe, diese möglichst mittig (quasi unter der Renault-Raute) bewegen. Hält man sich nicht daran, kann die Scheibe, wegen der auftretenden Verwindung, reissen.
      Im Zubehörhandel habe ich bislang auch nur Heckträger bis Twingo 2 entdeckt...

      Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC ohne nennenswertem Drehmoment

      • Bastuck Twin E

    • Das hab ich mir schon gedacht - und vorsichtshalber den Heckträger auch bei meinem vorherigen T3 schön in der Garage liegen gelassen.

      Dachträger geht nicht - als Single-Frau fortgeschrittenen Alters (62) und deutlich unter 1,80 m Körperlänge bekomme ich, wenn überhaupt, nur das leichte Rennrad mit Hilfe einer Leiter aufs Dach.
      Und falls das dann wegen fehlender Armlänge nicht richtig befestigt werden kann und runterknallt, sind 2.500 Euronen im Ar*
      Das schwere E-Bike brauche ich erst gar nicht zu versuchen, aufs Dach zu hieven, auch nicht mit vorher entferntem Akku.

      Also bleibt für den Radtransport wohl nur AHK-Träger übrig.
      Na dann werde ich mich mal schlau machen, welche Modelle (AHK und Träger) dafür geeignet sind.
      Vorschläge willkommen!

      Intens TCe 90 EDC, Facelift, Faltdach, Pyrenees-Weiß
      Du glaubst, ich bin klein, lieb und nett - bööser Fehler! :evil:
    • DatMoni schrieb:

      Das hab ich mir schon gedacht - und vorsichtshalber den Heckträger auch bei meinem vorherigen T3 schön in der Garage liegen gelassen.

      Dachträger geht nicht - als Single-Frau fortgeschrittenen Alters (62) und deutlich unter 1,80 m Körperlänge bekomme ich, wenn überhaupt, nur das leichte Rennrad mit Hilfe einer Leiter aufs Dach.
      Und falls das dann wegen fehlender Armlänge nicht richtig befestigt werden kann und runterknallt, sind 2.500 Euronen im Ar*
      Das schwere E-Bike brauche ich erst gar nicht zu versuchen, aufs Dach zu hieven, auch nicht mit vorher entferntem Akku.

      Also bleibt für den Radtransport wohl nur AHK-Träger übrig.
      Na dann werde ich mich mal schlau machen, welche Modelle (AHK und Träger) dafür geeignet sind.
      Vorschläge willkommen!
      Schau Dir mal den BMW Fahrradlift oder Atera Bike-Lift an. Die bekommst Du bei diversen Kleinanzeigen Portalen zur Zeit echt günstig. Ich habe zwei Stück für 25 Euro geschossen um meine Räder auf mein SUV zu laden. Geht ohne Probleme. Der Lift hebt das Rad fast alleine noch. Da musst du natürlich die Renault Dachträger dazu kaufen