Twingo als Schlafstätte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Twingo als Schlafstätte

      Hat eigentlich schon jemand seinen Twingo als (kurzzeitige) Schlafstätte "missbraucht"?
      Ich hatte gedacht, den Beifahrersitz umzulegen und eine Luftmatratze einzulegen und dann eine Nacht zu verbringen.
      geht das oder macht das total keinen Spaß? ich bin bei einem Event, und habe keine Lust,dafür ein Zelt zu kaufen.
      Danke für Eure Erfahrungsberichte...

      ""
    • Nun, die Zelt-Anschaffung wollte ich mir ja ersparen. Es geht um ein Event, zwei, drei tage, maxinmal einmal im Jahr. Will halt alleine im Auto nächtigen...
      Aber die Bilder sind echt cool... Muss mal schauen, vielleicht krieg ich auch mal ein paar schöne Twingo-Bilder hin, meiner muss aber vorher noch gewaschen werden :)

    • Hat schon mal jemand von berichtet. Soweit ich mich erinnern kann die Beifahrerlehne vorgeklappt, den Beifahrersitz soweit es geht nach vorne geschoben und in die Lücke zwischen Rückbank und Sitz einen Kunststoffkeil gesteckt.

    • Habe ich auf den 24Nürburgring gemacht für drei Nächte.
      Geht wirklich gut, mit ISO-Matte und eigener Decke.
      Kuschelig warm, nur das rein und rausklettern ist etwas schwierig.
      Regen macht einem nichts mehr aus.
      Natürlich leidet das Fahrzeug ein wenig, mit einer gründlichen Reinigung danach war aber nichts mehr zu sehen.

    • Das hätte natürlich passieren können, aber ich habe schon das Alter das ich mich im Griff habe. ^^
      Ich meinte mit Schmutz die verdreckten Schuhe, nasse Jacke usw.

      Meine ISO Matte ist zusätzlich aufblasbar, das hilft,
      da der umgeklappte vordere Sitz nicht so eben ist, wie die Werbung verspricht.