90PS oder GT, Schalter oder EDC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 90PS oder GT, Schalter oder EDC

      Hallo zusammen,

      Unser Kleiner wird bald 4, und dann gibt's einen neuen. Da sich die tägliche Arbeitsstrecke nun ändert (mehr Landstraße, Möglichkeit zum "forscheren" vorankommen) darf es nun etwas mehr sein (als 70 PS).

      Nun überliegen wir hin und her, wägen "theoretisch" ab, denn einen 90 PS EDC oder sogar nen GT mit EDC probefahren ist quasi nicht möglich (mangels Verfügbarkeit)

      Ich hab hier (wieder mal) viele Infos aus dem Forum gezogen, aber einiges hab ich nun doch noch nicht "in echt" verifizieren können. Deshalb möchten wir hier unsere Kaufentscheidung schrittweise mit Fakten bzw. Infos von euch hinterlegen...

      1. Frage:
      Was muss der GT tnaken, in diesem Bericht heißt es, im Tankdeckel steht 98 Oktan - stimmt das - ist das Pflicht?

      ""
    • Hallo turbofred,

      ich stand Mitte letzten Jahres vor der gleichen Frage, 90 PS oder GT, Schaltgetriebe oder EDC.

      Schaltgetriebe wollte ich eigentlich nicht mehr, da ich vorher einen Automatik gefahren habe und es bei den heutigen Staus auf Autobahnen und in den Städten einfach entspannter ist.

      Dann bin ich einfach her gegangen und habe mir das ganze mal durchkalkuliert. Am Ende war der 90 PS EDC zum GT EDC in meiner Wunschausstattung (alles ausser Schiebedach und Werksnavi) nur etwa 400 Euro günstiger. Damit fiel die Entscheidung zugunsten des GT, da er für den geringen Mehrpreis ein etwas tieferes Fahrwerk, 17 Zoll Alus, Doppelrohrauspuff und 110 PS hat. Rechne mal durch, ich denke Du wirst zum selben Ergebnis kommen.

      Gerade das tiefere Fahrwerk ist besser wegen der Windempfindlichkeit, die ist beim GT nicht ganz so schlimm. Um das Ganze noch zu verbessern, habe ich meinen GT noch mit Eibach-Federn zusätzlich um 35 mm tiefer legen lassen, nun spürt man den Seitenwind eigentlich fast gar nicht mehr. Zugegebenermassen habe ich noch Spurplatten drin, die den GT noch breiter machen, was auch noch hilft. Ich kann so jedenfalls auch mal richtig Gas geben, ohne schwitzige Hände zu bekommen.

      Zum Tanken: Im Deckel steht 95 und 98, du kannst also beides tanken. Ich persönlich tanke meistens 98er (Super Plus), besonders wenn ich weiss, dass ich auf die Autobahn gehe und längere Strecken "artgerecht" fahre, soll heißen 150+ und zwischendurch auch mal beschleunigen "bis zum Anschlag". Wenn nichts geplant ist und ich mehr in der Stadt oder Landstrasse unterwegs bin, dann auch 95er (ohne E10). Im normalen Betrieb habe ich zwischen 95 und 98 keinen Unterschied festgestellt, der Verbrauch ändert sich bei mir auch nicht im meßbaren Bereich.

      Noch was zum Thema EDC: Wenn es dieses sein soll, musst Dir Dir klar sein, dass es dann etwas gemütlicher zugeht. Das EDC ist etwas träge, also eher von der gemütlichen Sorte im Automatik-Modus. Weiss man, dass es schneller gehen soll, z.B. zackiges Überholen, empfiehlt es sich, in den manuellen Modus zu wechseln und die Gänge von Hand zu schalten. So jedenfalls meine Erfahrung. Es gibt zwar einen Kick-down aber der setzt auch nicht aprupt ein, sondern braucht etwas .....

      Allerdings hat EDC für mich noch einen entscheidenden Vorteil: Mit dem Tempomat schaltet das Getriebe alle Gänge durch, sowohl hoch als auch runter, ohne den Tempomat abzuschalten (ausser beim Bremsen natürlich). Beim Handschalter muss du jedes mal wieder neu aktivieren.

      ich bin jedenfalls super zufrieden mit meinem GT EDC und würde ihn nicht mehr eintauschen wollen (ausser gegen einen Ami-V8 mit mindesten 5,7 Litern ...... ;) ).

      Hoffe, Dir erst mal etwas weiter geholfen zu haben.

    • Ralph68 hat vollkommen Recht, wenn der Preisunterschied derart gering ausfällt, dann sollte die Wahl zum GT eigentlich indiskutabel sein . Ob EDC oder Schaltgetriebe ist wie alles im Leben Geschmackssache, aber mit EDC fährst du wie bestens beschrieben sicherlich sehr gut. Viel Glück zur richtigen Wahl und Respekt vor der ausführlichen und kompetenten Erklärung von Ralph68. So muss das hier im Forum laufen. Weiter so.

    • Ralph68 schrieb:

      Noch was zum Thema EDC: Wenn es dieses sein soll, musst Dir Dir klar sein, dass es dann etwas gemütlicher zugeht. Das EDC ist etwas träge, also eher von der gemütlichen Sorte im Automatik-Modus. Weiss man, dass es schneller gehen soll, z.B. zackiges Überholen, empfiehlt es sich, in den manuellen Modus zu wechseln und die Gänge von Hand zu schalten. So jedenfalls meine Erfahrung. Es gibt zwar einen Kick-down aber der setzt auch nicht aprupt ein, sondern braucht etwas .....

      Allerdings hat EDC für mich noch einen entscheidenden Vorteil: Mit dem Tempomat schaltet das Getriebe alle Gänge durch, sowohl hoch als auch runter, ohne den Tempomat abzuschalten (ausser beim Bremsen natürlich). Beim Handschalter muss du jedes mal wieder neu aktivieren.
      Schon mal Danke für die ausführliche Info - Frage 1 super beantwortet, und die (gedachte) Frage 2 eigentlich auch schon, nämlich:

      2. Frage:
      Wie "laggy" ist der Twingo mit dem EDC wirklich? (im Forum hab ich was von den berüchtigten 2 Sekunden gelesen, was sicher übertrieben ist)
      Ist das mehr so ein "naja, könnte schneller sein" oder aber schon "das geht mir mega auf den Sa..."?

      "Unterfrage" hierzu:
      Kann man dann im manuellen Modus wirklich sportlich schalten?
    • Moinsen,

      mit dem EDC hast Du eine kleine Gedenkhalbsekunde, bevor der echt geile Schub einsetzt. Mit dem Schalter kannst Du mit höherer Drehzahl anfahren und hast deshalb kein Turboloch. Dafür gibt es beim EDC aber 6 Gänge, was auf der Autobahn die Drehzahl senkt. Im manuellen Modus kann man tatsächlich etwas sportlicher daherkommen, nehme ich aber fast nur für die berüchtigten 5 Minuten Spaß. Also: Von Null auf 100 geht der Schalter besser, im alltäglichen "normalen" Gebrauch ist das EDC aber echt supi. Ich möchte nicht drauf verzichten und beim manuellen Runterschalten rotz der Kleine frech mit Zwischengas. Ein Twingo TCe90 mit GT-Paket kostet kaum weniger, als der richtige GT.

      Folglich meine Empfehlung:
      Twingo GT
      EDC
      Techno-Paket (absolute Pflicht, weil das normale Kackfassradio nur nervt und echt mies im Klang ist)
      Weiß metallic (alternativ das orange)
      Bastuck Eselstahlauspuff (klingt am besten)
      Winterräder mit Alufelgen und ordentlichen Reifen (jetzt schon mitbestellen)

      Der Preis für das Gesamtpaket sollte 17.000,- Doppelmark nicht übersteigen
      Als Sahnehäubchen kannst Du mal über Tuning nachdenken. 125 PS sind locker machbar und dann muss zwingend noch die 185km/h Abregelung raus. Nimm keine Box, gehe zu einem Profi.

      So, ab zum Freundlichen. Wir freuen uns über Bilder. :thumbsup:

      Hier könnte auch was Vernünftiges stehen, z.B. ein Bier! :saint:
      [TCe90 mit Seniorengetriebe]
    • Hatte damals besseren Preis für 90PS in GT-Line und super Ausstattung bekommen und hab es nicht bereut. der geht echt gut und die etwas geringere Beschleunigung und Endgeschwindigkeit ist zu verkraften. Von bessere Ausstattung und mehr Möglichkeiten bei zb Allwetterreifen hab ich mehr davon als PS oder Sportauspuff. Ist aber Geschmacksache, bin da eher Realist und vernuft Mensch.

    • Jacques schrieb:


      Der Preis für das Gesamtpaket sollte 17.000,- Doppelmark nicht übersteigen
      Das läuft ja wie geschmiert hier, Thx noch mal allen.

      Mit dem Preis komm ich etwa hin (16,4k) allerdings ohne Winterräder - hab ich schon

      Jetzt wär eigentlich nur noch die Verbrauchsfrage für den GT EDC, aber ich denke dass ist halt von vielen Faktoren abhängig...

      Nichtsdestotrotz, 3. Frage:
      Was braucht iher so mit dem GT EDC (bitte Fahrbedingungen mit angeben)?
      Nur so als Deutschuss: Auf Grund der Kurzstrecke (Schule, Arbeitsstelle nur 12km weg, muss durch zwei Ortschaften...) und des Fahrstils (sportlich, da der Turbodrck fehlt) brauchen wir mit dem TCe70 Start+Stopp 7 bis 7,5Liter
    • turbofred schrieb:

      Was braucht iher so mit dem GT EDC (bitte Fahrbedingungen mit angeben)?
      Nur so als Deutschuss: Auf Grund der Kurzstrecke (Schule, Arbeitsstelle nur 12km weg, muss durch zwei Ortschaften...) und des Fahrstils (sportlich, da der Turbodrck fehlt) brauchen wir mit dem TCe70 Start+Stopp 7 bis 7,5Liter
      Ich würde sagen das gleiche im Schnitt. Nur mit viel mehr Spaß.
      Je nach Fahrweise und Strecke zwischen 4,7 und 10l.
    • Also wenn Du 17.000 bezahlst, dann bist Du aber schlecht im verhandeln. Mit Schiebedach und Techno-Paket in weiss solltest Du beim lokalen Händler so max. um die 15.000 bis 15.500 bezahlen. Schau mal bei den online-Konfiguratoren, da liegt er in Vollausstattung bei ca. 14.800 Euro ohne metallic !

      Nochmal zum EDC:

      Wenn Du von Parken in Vorwarts umschaltest, dauert es so etwa 1 sec., bis Vortrieb da ist. Das gleiche passiert, wenn Du den Rückwärtsgang einlegst, da dauerts auch etwas bis Kraftschluss da ist. Man gewöhnt sich dran, am Anfang ist es aber sehr ungewohnt.

      Wenn Du "manuell" schaltest, gehts zügiger, weil Du keine Kupplungsunterbrechung hast. Sportlich ist aber relativ, geht eigentlich nur dann recht gut, wenn Du die Hemmung überwindest, mal ordentlich aufs Gas zu treten. Der Motor kann das sicherlich ab, wichtig nur: Motor richtig warm fahren, soll heissen bei einem normalen Sommertag mind. 10 km, im Winter mehr. Leider hat der Twingo serienmässig kein Ölthermometer ....... und dann natürlich auch kalt fahren, also nicht mit Vollgas über die Autobahn und dann auf den Parkplatz und gleich Motor aus, tut dem Turbo auf Dauer nicht besonders gut. Ist aber kein Twingo-Problem, sondern generell so bei Turbo-Benzinern.

      Und wie Jacques schreibt, das Rotzeln des Motors beim Hochschalten und Zwischengas beim Runterschalten des EDC ist eigentlich unbezahlbar. Wobei das, im Gegensatz zu vielen anderen Marken, nicht übermässig laut oder störend ist, sondern eher dezent hörbar. Aber einfach goiiiil :D

      Verbrauch bei mir hat sich so um die 7 bis 7,5 l/100 km eingependelt, bei längeren Autobahnetappen zwischendrin auch mal bis 8,2. Ich fahre etwa 30% Sadt, 40 % Landstrasse und 30 % Autobahn. Fahre einfach täglich ca. 15 km, KiGa und Arbeit, unter der Woche auch mal 40 km Landstrasse und am WE des öfteren mal 60 km AB, zum "Durchblasen". Bei 160-170 km/h über eine längere Strecke liege ich bei reiner AB bei 8-8,2 l. Kann das relativ genau sagen, da ich genau Buch über meine gefahrenen km und Verbrauch führe.

      Es ist sicherlich richtig, dass Du bei einem 90 PS mehr Auswahl an Reifen und Felgen hast, allerdings sehen für mich die 17" Felgen des GT am besten aus. Allerdings sind diese sehr Bordstein gefährdet, da nur noch wenig Gummi auf der Felge ist. Als Winterreifen kann man aber auch beim GT die "kleinen" 165er vo. und 185er hi. fahren. Nur wegen Reifen würde ich mich nicht für den 90 PS entscheiden, aber das ist meine persönliche Meinung. Fakt ist aber, dass die Beschleunigung 0-100 des GT EDC und 90 PS Schalter nur wenig unterschiedlich ist, soll heissen der 90er Schalter beschleunigt fast so gut wie der GT EDC. Wie es mit dem Durchzug z.B. am Berg ist, kann ich nicht beurteilen .......

      Zum Radio: Sicherlich kein großes Orchester, aber mit dem Soundpaket finde ich es in Ordnung. Das Techno-Paket ist für mich persönlich mehr als flüssig, nämlich überflüssig. Der GT hat serienmässig Rückfahrsensoren, eine Kamera finde ich bei den Fahrzeugmaßen überflüssig. Und jedes Zubehörnavi ist besser als das von Renault, es ist genauer und man bekommt mittlerweile Liefetime-Updates kostenlos mit dazu. Bei den Auto-HErstellern muss nach einer gewissen Zeit für Updates bezahlen .......

      Muss aber dazu sagen, mir gefällt es besser, den Motor zu hören als die Plärrkiste voll aufzudrehen. Und bei mir habe ich eigentlich keine schlechtere Empfangsqualität als mit anderen Radios festgestellt. Aber Ausstattung ist wie beim Wein, jeder hat seinen eigenen Geschmack.

      Was Du Dir sparen kannst, ist der Spurassistent. Wollte den auch unbedingt haben, seither aber nur einmal ausprobiert und dann nie mehr benutzt. Das Signal, welches kommt wenn man ohne Blinken die Spur wechselt, ist ein leichtes Fiepen, kaum zu hören, wenn der Motor hoch dreht oder das Radio an ist. Zumindet bei mir ist das so .....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralph68 ()

    • Jacques schrieb:

      ........

      Folglich meine Empfehlung:
      Twingo GT
      EDC
      Techno-Paket (absolute Pflicht, weil das normale Kackfassradio nur nervt und echt mies im Klang ist)
      Weiß metallic (alternativ das orange)
      Bastuck Eselstahlauspuff (klingt am besten)
      Winterräder mit Alufelgen und ordentlichen Reifen (jetzt schon mitbestellen)

      Der Preis für das Gesamtpaket sollte 17.000,- Doppelmark nicht übersteigen
      Als Sahnehäubchen kannst Du mal über Tuning nachdenken. 125 PS sind locker machbar und dann muss zwingend noch die 185km/h Abregelung raus. Nimm keine Box, gehe zu einem Profi.


      .......
      Oh, hab nicht korrekt gelesen, in der Konfiguration ist der Preis ok, sorry :saint:
    • Das Techno Paket ist wichtig. Neben dem zusätzlich Subwoover unterm Sitz gibt es dann auch Hochtöner in der A-Säule. So kann man zeitgemäß Musik hören (auch USB, Bluetooth) . Das Radio ist dann auch mit DAB+.
      Dann hast du ein Display (R-Link) im Auto. Was das abspielen von USB Sticks erleichtert, da dann die liederliste mehrzeilig dargestellt wird.
      Die sogenannten TomTom-Liveservices zeigen dann die aktuellen Blitzer an und warnen rechtzeitig.
      Alternativ kann man sein Handy Navi über Android Auto nutzen (Google maps oder besser Waze). Über den Google Assistenten kann man auch per Sprache bspw. WhatsApp Nachrichten beantworten. Und Vieles mehr....

      Ist aber Geschmackssache ob man das braucht. Wenn man es nicht nutzen will....

      Jedenfalls ohne Soundpaket wird man kein Spaß mit Musik haben....

    • Ob 90 Ps oder GT: Manchmal ist mehr auch wirklich deutlich mehr :P
      Und das wie es schon von anderen angedeutet für unwesentlich mehr sprich paar hundert Euronen :saint:
      EDC oder Schalter ist definitiv Geschmacksache
      EDC bietet gerade in der City und im Stau mehr Komfort ohne langsam zu sein
      Der Schalter hat spürbar mehr Feuer und Temperament 8)
      Alles in allem sind alle 3 Versionen ein guter Kauf ;)