Meine ersten Erfahrungen mit einem 2018er GT - 1. Resumée

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das wüsste ich nicht. B-Säule bedeutet ja direkt aufs Ohr und Räumlichkeit ist ganz hin. Der FF hat´s wie gesagt in der C-Säule

      Auf dem Bild sieht man auch Lautsprechergitter in den hinteren Türen (meine ich). Die Verkleidungen im Twingo buchten sich aber da stark ein. Da wird man aufbauen müssen, wenn denn.

      Ich habe den Subwoofer unter der Rückbank und dadurch eine schöne Räumlichkeit. Wenn Du das optionale Soundpaket hast, dann ist der Sub halt direkt unterm Sitz.

      ""
    • jela schrieb:

      Lautsprecher in den Fondtüren beschallen die Personen auf dem Rücksitz. Sie kommen nicht den Insassen vorne zugute.
      Das stimmt so nicht, denn über die Balance der Lautsprecher zwischen hinten und vorne kann man den Fokus der besten Hörposition im Fahrzeug verschieben.
      Ich hatte das in einem meiner verflossenen Grand Espace so: Wenn ich alleine unterwegs war, saß ich auf dem Fahrersitz im Stereozentrum, wenn die Kiddies hinten was hören wollten, saßen die eben mittendrin und ich war nicht genervt....und alles dazwischen ging auch.
      Liberty Luxe SCe 70 Start&Stop ....ab 03/18: GT ENERGY TCe 110 Liberty
    • Im Grunde steht man halt bei einem Live -Konzert auch nie mit dem Rücken zur Bühne. Wenn es um meinen Sound als Fahrer/Beifahrer geht, würde ich definitiv das Geld der hinteren LS komplett sparen und in die LS vorne+Dämmung investieren.

      Für die,Kiddies hatte mein Meriva so eine tolle, simple Lösung. Das Standard CD -Radio hatte hinten eine Kopfhörerbuchse, mit denen die Kiddies CD und ich vorne (oder über alle 4 LS) Radio hören konnte.

    • wilbury schrieb:

      Das stimmt so nicht, denn über die Balance der Lautsprecher zwischen hinten und vorne kann man den Fokus der besten Hörposition im Fahrzeug verschieben.
      Korrekt wäre die Laufzeitkorrektur einzustellen. Das kann man aber nur bei besseren Radios machen. Das R Link kann das nicht. Die Einstellung bewirkt dass der Ton auf dem Fahrersitz zur gleichen Zeit ankommt, obwohl die Lautsprecher unterschiedliche Abstände zum Ohr haben....

      Ich habe bei meinem früheren Autos aber auch mit der Balance gearbeitet. Man stellt ja auch das ein was man zur Verfügung hat...

      Aber die Lautsprecher in den Fond-Türen lauter einzustellen verschlechtert den Sound. Da die hochwertigen Hochtöner vorne eingebaut sind und hinten ganz fehlen.

      Meine Hörgewohnheiten haben sich nach einem Jahr jetzt umgestellt, vorher hatte ich auch immer gedacht es muss doch mehr Sound von hinten kommen. Deswegen empfehle ich, besser erstmal abwarten, bevor man umbaut.
    • Im T2 hatte ich in den hinteren Türen auch noch Lautsprecher, aber der Klang war nicht wesentlich anders. Der Sound im meinem jetzigen Twingo mit Brüllwürfel :D untem Sitz kommt schön aus der Mitte und lässt die hinteren Lautsprecher nicht vermissen. Ach ja: Das lästige scheppern und dröhnen aus den Türen des T2 ist auch Geschichte, das macht mein T3 zum Glück nicht, auch bei lauter Musik!

      <3Einmal Renault, immer Renault!!! <3
      Seit 21.11.2017
      TWINGO Intens ENERGY TCe 90 EDC, GT-Line-Paket, Techno-Paket, Bastuck 2x1, Name: Buckelguppy :D