Schnee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo, ich habe seit letztem Jahr meine Kleine Knutschkugel. Jetzt hatten wir am Freitag hier bei uns unverhofft Wintereinbruch und hatten ca 10 cm Schnee. Ich bin nur gerutscht mit meinem Twingo. Alle Autos sind alle Berge hoch gekommen nur ich nicht. Hat noch jemand das Problem? Oder habe ich vielleicht schlechte Winterreifen? Oder habt ihr vielleicht irgendeinen Tipp für mich.... Bin total traurig darüber...

      ""
    • bin grad extra mal raus und bin a Runde gefahren, war ja weng erschrocken von deiner Beschreibung und da es auch mein erster Schnee mit dem T3 ist, musste ich schnell mal testen.

      Ging aber ganz gut, extrem negativ ist mir jedoch der extreme Eingriff vom ESP. Das kann ja gar nicht sicher sein sowas....

      Auf gerader Strecke kam es mir allerdings ziemlich schwammig vor... da kam mir grad ein 1er Twingo entgegen der den Berg hochgeprügelt ist... ;)

      Wie sind denn da die Erfahrungen anderer?

      Sonnige Grüße
      Aigi

    • Joah, entsprechende Sicherung raus und viel Spaß damit :thumbup::D
      Die weiße 25A Sicherung im Sicherunngskasten B soll es sein.

      ESP/ASR deaktivieren

      Aber lasst euch nicht erwischen und keinen Unfall bauen ;) aber für alle die Weihnachten nicht erwarten können, dann habt ihr Weihnachten im Tacho :love:

      Liebe Grüße aus Marburg

      David
      ----------------------

      Twingo Life SCe70
      - Klang&Klima
      - AHK von MisterDotCom (750 kg Anhängelast (un-)gebremst; 50/70 kg Stützlast)
      - Thule SquareBar Dachträger
      - Autohome Maggiolina AirTop Dachzelt (54 kg)
      - Rücksitzbank ausgebaut
      - Kofferraum-Campingausbau aus Holz

    • Von der Theorie her, kommt man mit Heckantrieb einen Berg eher rauf als mit Frontantrieb. Da auf den Antriebsrädern man Druck entsteht.

      Bin mit dem alten Fiesta meiner Mutter deshalbfrüher eine steile Auffahrt bei Schnee immer Rückwarts hoch. Weil es Vorwärts nicht ging.

      Aber mit dem BMW 5er meines Vaters war es genau umgekehrt. Der hatte auch Heckantrieb.

    • Ja... In solchen Situationen kann man dann noch versuchen dem ganzen mit weniger Drehmoment zu begegnen... Also mal 2. oder 3. Gang nehmen.

      Früher konnte man immerhin das Eis mit Vollgas wegbrennen bis wieder Grip da war :D

      Liebe Grüße aus Marburg

      David
      ----------------------

      Twingo Life SCe70
      - Klang&Klima
      - AHK von MisterDotCom (750 kg Anhängelast (un-)gebremst; 50/70 kg Stützlast)
      - Thule SquareBar Dachträger
      - Autohome Maggiolina AirTop Dachzelt (54 kg)
      - Rücksitzbank ausgebaut
      - Kofferraum-Campingausbau aus Holz

    • Man darf nicht vergessen... Auch mit ESP muss man nach wie vor bei Schnee und Eis entsprechend fahren.

      • Das ESP Ausschalten ist kein Alheilmittel im Winter. Das hilft nur, wenn man sich einmal festgefahren hat. Und das nur manchmal. Am vereisten Berg bringt das auch nichts mehr.
      • Nie am Berg stehen bleiben oder zu viel Geschwindigkeit verlieren. Muss man dennoch stehen bleiben und kommt nicht wieder los, bleibt nur rückwärts runter und noch einmal mit mehr Schwung...
      • ESP verhindert das Durchtrehen der Räder, wenn zu viel Gas gegeben wird (Drehmoment anliegt). In einer Kurve landet man dann meistens im Straßengraben.
      • Fährt man doch zu schnell in die Kurve oder kommt sonst ins Schleudern fängt das ESP dies ab, sofern es die Physik noch zu lässt. Also langsam in die Kurven und auf Geraden schneller, wenn es glatt ist. Ärgere mich persönlich wenn andere dann in Geraden und Kurven die gleiche Geschwindigkeit fahren.
    • Merkwürdig! Ich hatte mit meinem solche "starken" Probleme bisher nicht.
      Ich fahre auf Michelin die den Wagen echt hammer halten, aber sehr laut sind und massive Vibrationen (Aufgrund des Profils und niedrigem Gewichts des Twingos).
      Gefahren bin ich bei circa 15 cm Schnee in Polen (hier im Norden ist selten Schnee... =(), aber eher Verhalten ;) Mein ESP greift zwar auch ein, aber dann wo ich denke "ok, das war knapp" - Aktionen ;)

      Cosmic Energy TCe 90 (getuned auf 122 PS / gemessen 119 PS), Start & Stopp - EZ 02/2016 (BJ 2015) - Km-Stand: 92.276 km (23.03.2019) :thumbsup:

    • Hallo,

      fahrt ihr im Winter eigentlich auch Mischbereifung analog der Sommerbereifung? Wenn man auf einschlägigen WWW-Portalen schaut gibt's da immer nur die identische Reifengröße rundum - also hinten auch die schmalen wie vorn...


      Danke & Grüße

      Twingo-III-Interessent, Wunschkonfiguration: Intens, TCE90, Pyrénéés-weiß, 15"-Argos, Sitzpaket, Einparkpiepse hinten, Flexicase Rücksitzbank :love: Im Moment: 2007er Subaru Impreza 1.5R AWD
    • Ich fahre grundsätzlich asynchrone Bereifung:
      Winterreifen: Michelin Alpin 5 - 16 Zoll, Asynchrone Bereifung (VA: 185/50/R16/81H & HA: 205/45/R16/87H)

      Abgesehen davon, hat seit dem Tuning der TüV-Mensch bei mir alle anderen Reifen austragen lassen... =(

      Cosmic Energy TCe 90 (getuned auf 122 PS / gemessen 119 PS), Start & Stopp - EZ 02/2016 (BJ 2015) - Km-Stand: 92.276 km (23.03.2019) :thumbsup: