Lüftungsschlitze Motor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das weiss wohl jeder. Denke er selbst auf jedenfall. Nur fahren viel schlimmere Autos durch die Gegend wo eigentlich gar keine TÜV Plakette bekommen sollten. Erstmal darum kümmern! Bevor ich ein Fass auf mach wegen so leuchten.

      ""
    • Marco schrieb:

      Das weiss wohl jeder. Denke er selbst auf jedenfall. Nur fahren viel schlimmere Autos durch die Gegend wo eigentlich gar keine TÜV Plakette bekommen sollten. Erstmal darum kümmern! Bevor ich ein Fass auf mach wegen so leuchten.
      Das ganze jetzt zu verharmlosen ist auch keine Gute Idee.

      Bei uns gab es einen schweren Auffahrunfall mit schwersten Verletzungen der Fahrer des ersten Wagens hatte getönte Rückleuchten
      und die Bremsleuchten wurden als solche nicht sofort bei der Vollbremsung erkannt.
      Fahrzeug wurde sichergestellt und überprüft.
      Haben das ganze hier vor Gericht verfolgt Versicherung bezahlte nicht der Fahrer wurde vor Gericht 1 Jahr auf Bewährung wegen schwerer Körperverletzung und Entzug der Fahrerlaubnis und Zahlung von Tagessätzen verurteilt !!!

      Egal ob nur leicht getönt oder stark es ist und bleibt illegal.
      Vollkommen egal wie andere rum fahren, du rennst doch auch nicht über eine rote Fußgängerampel weil Autos ja auch bei Rot drüber fahren
      und das viel schlimmer ist !!!

      Regeln sind einfach da um befolgt zu werden und da gibts kein leicht oder schwer ( illegal ist und bleibt illegal )

      Sind hier OT aber beim Thema Illegal sollte es kein links oder rechts davon geben dafür haben wir die Gesetzeslage.
    • Zu Demontage der Stoßstange, sind 9 Schrauben könnten auch zwei mehr sein. Wichtig ist die hinter dem Kennzeichen!!! und die beiden Schrauben Kotflügel Kante Übergang zur Stoßstange! Stoßstange Stück abziehen, Links den Stecker von dem Heckklappen Öffner und der Kennzeichen Beleuchtung ziehen.
      Fertig ✅

    • Volle Zustimmung für Projekt Twingo.

      Und "zurück zum Thema" zählt für mich nicht dann, wenn auf die Gefährlichkeit und die finanziellen Folgen solcher bescheuerten Basteleien hingewiesen wird.

      Es mag ja Dinge geben, dann kann man sich fragen, ob man sich da aufregen soll. Aber das Schwarzmalen wichtiger Signalleuchten gehört da ja wohl nicht zu. Man nimmt in Kauf, dass einer reinkracht, man nimmt in Kauf, dass andere sich verletzen.

      Bei einem Unfall sieht das sofort jeder Sachverständigen-Dödel. Die Haftpflicht zahlt immer, schmeißt Dich aber aus der Versicherung raus und klagt auf Rückzahlung. Das kann dann Lohnpfändungen für den Rest Deines Arbeitslebens bedeuten.

      Ich appeliere daran, dass Du darüber nachdenkst und das Rückgängig machst.

    • mecaline schrieb:

      Volle Zustimmung für Projekt Twingo.

      Und "zurück zum Thema" zählt für mich nicht dann, wenn auf die Gefährlichkeit und die finanziellen Folgen solcher bescheuerten Basteleien hingewiesen wird.

      Es mag ja Dinge geben, dann kann man sich fragen, ob man sich da aufregen soll. Aber das Schwarzmalen wichtiger Signalleuchten gehört da ja wohl nicht zu. Man nimmt in Kauf, dass einer reinkracht, man nimmt in Kauf, dass andere sich verletzen.

      Bei einem Unfall sieht das sofort jeder Sachverständigen-Dödel. Die Haftpflicht zahlt immer, schmeißt Dich aber aus der Versicherung raus und klagt auf Rückzahlung. Das kann dann Lohnpfändungen für den Rest Deines Arbeitslebens bedeuten.

      Ich appeliere daran, dass Du darüber nachdenkst und das Rückgängig machst.
      Deine Meinung als Moralapostel, akzeptiere ich. Dennoch, einmal Finger heben sollte genügen.
      Somit hast du deine Bürgerpflicht getan!
    • Erst mal, super Ansatz mit den Lüftungslamellen. Das würde ich auch so umsetzen, damit der Motor seine Abwärme auch los wird.

      Was ich mir leider nicht ersparen kann:
      Hat jemand mal gefragt, ob er eventuell ein Beleuchtungsgutachten hat?
      Die Bestimmungen für die Frontscheinwerfer sind in Deutschland "noch" relativ hoch, so dass eine Änderung an den vorderen Scheinwerfern, selbst das aufpolieren, zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führt.
      Was in anderen EU-Ländern so zugelassen wird und auch auf deutschen Straßen legal fahren darf, will ich hier mal nicht ausführen.
      Aber kennt einer die Bestimmungen für Rückleuchten? Weiß jemand welche Lichtstärke das Rücklicht, das Bremslicht oder die Nebelsschlussleuchte bringen muss?
      Vermutlich nicht, denn dann würdet ihr keine Steine schmeißen. Die leicht verspiegelte und getönte Heckansicht die hier dargestellt ist, würde jedes Leuchtengutachten bestehen. Bei solch einer dezenten Verfeinerung wird vermutlich ein vom Winter dreckiges Heck die Leuchten dunkler tönen als die Lasur.
      Und nein, das ist kein Herunterspielen oder Verharmlosen, das ist Ermessen! Jeder Polizist und jeder TÜV-Prüfer hat ein Ermessenspielraum, den er mittels seines gesunden Menschenverstandes ausnutzen darf. Wenn die feststellen, dass diese Tönung so dezent ist, dass eine Staubschicht mehr verdunkeln würde, dann ist das OK!

      Also wäre es auch richtig, wenn man behauptet ihr würdet euch als Moralapostel aufspielen. Leicht erkennbare Birnen sollte man einfach mal nicht mit Äpfeln gleich setzen.

      Bei den Rückleuchten des Unfallverursachers können wir zu den Gesamtumständen auch nur spekulieren. Wenn man die geringen Anforderungen an die Lichtstärke des Bremslichtes zu Grunde legt, war eine Rückleuchte vermutlich mit Ofenlack getönt worden, so dass sie genauso schwarz wie das Fahrzeug war. Zusätzlich war vermutlich der Reflektor im Rücklicht integriert, so dass auch dieser nicht richtig erkennbar war. Da es auch keine fahrlässige Tötung war, sondern "nur" eine Körperverletzung, könnte man sogar spekulieren, dass der, der aufgefahren ist, nicht sogar eine Teilschuld bekommen hat, weil er unachtsam oder zu schnell war. Aber das sind Vermutungen.

      Und bitte, jetzt habt euch wieder lieb und lasst den anderen auch mal Luft zum atmen.

      Gruß

      GTler

    • A.l.f.G.T. schrieb:

      GTler schrieb:

      Hast Du die Schlitze in den Innenkotflügeln auch angebracht, oder nur in der Heckschürze?
      Die sind schon vom Werk aus drinnen
      Die selbstgebauten Lüftungsschlitze sind für mich nur ein optisches Tuning.

      Der Hersteller hat es so vorgesehen, dass über die Schlitze in den Radkästen die Luft in den Motorraum rein geht und nach unten raus ansonsten hat der Motor eine Wasserkühlung. Wäre es notwendig , dass am Heck Lüftungsschlitze sind, hätte, es der Hersteller schon so gemacht. Man muss sich sogar fragen ob die selbstgemachten Lüftungsschlitze das ganze verschlimmbessern.

      Zum Vergleich. Beim Frontmotor strömt Luft über den Kühlergrill über dessen Schlitze in den Motorraum. Schon seit einiger Zeit werden diese Schlitze aber geschlossen , damit das Auto eine bessere Aerodynamik bekommt. Dann ist der Motorraum vorne genauso zu wie im Heck. Natürlich ist er nicht komplett zu, denn es gibt schon noch lüftungs Wege . Aber nicht durch eine riesen Öffnung im Kühlergrill.