Fahrzeugschlüssel twingo 3

  • Hallo , ich habe noch einen zweit Schlüssel für den twingo aber mit ihm lässt sich das Auto nickt starten . Wie wechsele ich die Batterie an dem Schlüssel ? Habe schon versucht mit einen Schraubendreher die Abdeckung zu lösen ? Was mach ich falsch

  • Wirkt für mich so wie als wäre der Schlüssel nicht angelernt. Wenn man beispielsweise einen neuen Schlüssel braucht wegen Verlust oder ähnliches, dann passt der neue auch direkt in jedes Schloss von jedem Twingo aus dem Baujahr bzw halt Twingo 3, nur starten geht dann nicht. Da muss man ins Diagnosegerät und dann beide Schlüssel bei sich haben und dann ins Fahrzeug anlernen.


    So ist es zumindest bei Ford, aber ich denke das unterscheidet sich nicht sehr im Allgemeinen.

  • Die Schlüssel brauchen nach Batterietausch nicht angelernt werden! Sie funktionieren direkt wieder.


    Sirhenry78

    Falls du es noch nicht geschafft hast...


    Die Seite mit der Renault-Raute lässt sich entfernen. Dazu an der Schlüsselringseite den Deckel anheben. 'ne stabile Messerklinge kann hilfreich sein, um den Deckel aufzuhebeln.

    Achte bitte bei der neuen Batterie (CR2032), dass der Minuspol eine GLATTE Fläche hat. (siehe auch hier: FUNKSCHLÜSSEL)

    Twingo III Energy Cosmic TCe90 EDC

    ..jetzt auch mit Leistung... :D

    • Bastuck Twin E
  • Danke fahre diese Woche zum Händler soll er mir zeigen , werde mal anmerken das dadurch meine Schlüsse zerkratzt wurden , mal schauen auf Garantie 2 neue , kann ja nickt sein , das das so schwer auf geht.

    Unsachgemäße Öffnungsversuche sind keine Garantieleistung.


    Wenn ich bei Autoschlüsseln die Batterien tauschen muss, fahr ich zur freien Werkstatt hier vor Ort. Zahle 2,-€ für die Batterie und der Austausch ist Service. Selbiges beim Leuchtmittelwechsel. Am Smart hat der Mechaniker mal über eine halbe Stunde durch die kleine Serviceklappe das Abblendlicht gewechselt. Bezahlen musste ich nur die Birne. Hier wird Service noch groß geschrieben. Da gibt man auch gern mal was in die Kaffeekasse.

    Beste Grüße
    Roman


    Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein.

  • "Passt in jedes Schloss, schließt aber nicht auf" ist bei jedem Auto so. Der Schlosstyp und das dazu gehörige Schlüsselprofil ist immer gleich. Aber die "Codierung", also der Bart vom Schlüssel, ist jeweils unterschiedlich. Hat also nichts mit anlernen zu tun, wenn man mit dem falschen Schlüssel nicht die Tür aufschließen kann.

  • Meine ich doch die ganze Zeit 🤔 codieren / anlernen hab ich als Synonym benutzt. Wie gesagt ist bei Ford so: Neuer Schlüssel aus dem Päckchen, passt rein aber tut nirgends was. Dann Diagnosegerät ans Auto und mit der Diagnosesoftware Schlüssel anlernen (wie es auch in der Software so steht) bzw codieren und dafür jeweils beide Schlüssel (für die Wegfahrsperre müssen mindestens 2 Schlüssel codiert / angelernt sein) ins Zündschloss und Zündung aktivieren und dann ist wieder alles jut.


    Ob es bei Renault nur reicht die Batterie zu wechseln weiß ich nicht, wollte nur als Hinweis geben dass vielleicht das oben genannte getan werden muss. Aber scheint zur Verwirrung zu sorgen, war keine Absicht.

    Einmal editiert, zuletzt von GokuBlack () aus folgendem Grund: Mindestens 2 Schlüssel aber mehr sind möglich

  • Mein Zweitschlüssel ist nur ein Notschlüssel.

    Nicht klappbar, keine Fernbedienung, keine Batterie. Das ich damit trotzdem den Motor starten kann, liegt an der Tatsache, dass die

    Wegfahrsperre als NFC ausgeführt ist.

    Eine leere Batterie im Schlüssel betrifft nur die Fernbedienung, sonst nichts.

    Wenn die Wegfahrsperre nicht will, ist entweder der Transponder im Schlüssel defekt (eher unwahrscheinlich) oder der Schlüssel nicht angelernt (wahrscheinlicher). Früher gab es auch eine Beschränkung auf zwei Schlüssel, ich weiß nicht ob die Wegfahrsperre inzwischen auch mit mehr kann.

    :thumbsup: Renault Twingo 3 TCe 90 Dynamique, Bj 01/2015 :thumbsup:
    R&Go DAB :thumbdown: mit nachgerüsteter Aktivantenne :thumbsup: